Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.09.10

iPhone-Ladegeräte im Vergleichstest (1/2): Veho Pebble, Dexim P-Flip und Thumbs up bringen Saft

Veho Pebble, Dexim P-Flip und Thumbs up sind drei Akku-Ladegeräte, die iPhone und Co. unterwegs mit Energie versorgen. Wir haben die drei im Test miteinander verglichen.

iPhone und Co. sind nicht gerade als Energiesparer bekannt. Da ist es gut, wenn man ein mobiles Ladegeräte als Energiereserve dabei hat. Wir haben uns drei mobile Ladegeräte angesehen: Veho Pebble, Dexim P-Flip und Thumbs Up.

Thumbs Up mobiles Ladegerät ist das kleinste und leichteste der Ladegeräte, mit einem Output von 500 mA bei 5V. Es besitzt einen Dock-Stecker und eine Buchse. Theoretisch sollte es möglich sein, gleichzeitig das mobile Ladegerät und den iPod zu laden, in der Praxis flackerte zunächst die blaue Ladeanzeige und das mobile Ladegerät machte komische Geräusche. Vielleicht lag es an meinem iMac, aber ich hab dann den iPod lieber abgestöpselt und den Akku allein geladen. Später habe ich es noch einmal ausprobiert, da klappte dann alles problemlos. Vielleicht musste der Akku des mobilen Ladegerätes erst einmal aufgeladen werden.

Auf jeden Fall geht das Laden bei diesem Gerät am schnellsten. Und ein voller Akku reicht, um einen iPod Touch ca. 2 mal vollzutanken. Aber auch wenn das gleichzeitige Laden von iPod und Ladegerät funktioniert, ist eine Synchronisation mit dazwischen geschaltetem Thumbs Up leider nicht möglich.

Das Dexim P-Flip ist nur ein wenig größer und schwerer als das Thumbs Up Ladegerät, kann dafür aber auch als Ständer verwendet werden, um iPhone oder iPod Touch in senkrechter oder waagerechter Position aufrecht zu halten.

Mit dem USB-auf-Mini-USB-Kabel an einen Rechner angeschlossen, dient das Dexim P-Flip als Ladestation, in der iPhone oder iPod geladen werden. Gleichzeitig kann man das Gerät auch mit dem Rechner synchronisieren, man muss also kein extra Synchronisationskabel mit sich herumschleppen. Sehr praktisch. Außerdem hat das Dexim P-Flip deutlich mehr Power als das mobile Ladegerät von Thumbs Up, nämlich 2000 mAh. Der Output beträgt 1000mA bei 5 V.

Musik: Jimmy Bean Clagghorn - Pass the Buck

Veho Pebble schließlich ist das vielseitigste und stärkste der drei mobilen Ladegeräte. Mit 5000 mAh bei 3.7V reicht die Kapazität, um das iPhone bis zu viermal aufzuladen. Außerdem lädt Pebble nicht nur iPods und iPhones, sondern über einen von 5 Adaptern auch Sony Ericssons, Nokias, Blackberrys und Geräte, die über Mini-USB aufgeladen werden. Das Veho Pebble wird über USB aufgeladen, was ungefähr 7 Stunden dauert. Zum Glück war das Pebble als einziges der drei Ladegeräte schon vorgeladen, so dass man nicht erst 7 Stunden bis zum Einsatz warten muss.

Anders als bei den anderen beiden Ladegeräten startet der Aufladevorgang beim Veho Pebble nicht automatisch beim Anschließen an den iPod oder das iPhone. Man muss dazu den Ein-Ausschaltknopf einen Augenblick drücken. Das hat den Vorteil, dass man den Zeitpunkt und die Dauer des Aufladens selbst bestimmen kann - allerdings darf man eben auch nicht vergessen, das Knöpfchen zu drücken

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer