Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

05.08.11

Iomega Mac Companion: Festplatte lädt iPad

Iomegas neue externe Festplatte Mac Companion bietet nicht nur bis zu 3 Terabyte Speicherkapazität, sie lädt auch noch das iPad. Neben zwei Firewire 800 Anschlüssen und einem integrierten USB 2.0 Hub besitzt sie einen USB 2.0 Ladeanschluss für iPad und Co.

Externe Festplatten bieten zwar viel Platz für Daten, rauben aber immer einen kostbaren USB- oder Firewire-Anschluss am Rechner. Nicht so die Iomega Mac Companion.

Platz stellt sie mit einer Kapazität von 2 TB oder 3 TB zwar ebenfalls zur Verfügung. Aber darüber hinaus fungiert die Iomega Mac Companion als USB-Hub und Ladestation. Sie besitzt einen gut zugänglichen USB-Anschluss mit einem Ladestrom von 2,1 A, was auch für energiesaugende iPads ausreicht, sowie einen USB-Verteiler mit zwei weiteren Anschlüssen. Außerdem sind 2 Firewire 800-Anschlüsse eingebaut.

Damit die Mac Companion gleich Anschluss findet, liefert Iomega drei Kabel mit: ein USB-Kabel, eines für FireWire 800 und ein FireWire 400-auf–800-Adapterkabel.

Mit ihrem Aluminiumgehäuse und den 4 LED macht sie sich auf dem Schreibtisch neben jedem modernen Mac gut. Statt kostbare Anschlüsse zu belegen, stellt sie weitere zur Verfügung. Und sie dient als Ladestation selbst für anspruchsvolle Geräte wie das iPad. Zusätzlich liefert Iomega noch die Protection Suite Mac Edition mit, die unter anderem mehrere Backup-Applikationen enthält.

Klar, dass dieses Paket seinen Preis hat. In der Version mit 2 Terabyte Speicherplatz kostet die Mac Companion knapp 230 EUR, mit Version mit 2 Terabyte Speicherplatz sind es rund 340 EUR.

Mehr Infos über die anschlussfreudige externe Festplatte Mac Companion findet Ihr bei Iomega. Ach ja: natürlich kann man die Festplatte, die von Haus aus im Mac-typischen HFS+ formatiert ist, auch an einem Rechner mit Windows Vista oder Windows 7 verwenden. Dazu muss man sie allerdings neu formatieren.

via TUAW

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer