Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

18.10.10 13:13

, von Don Dahlmann

Iomega External USB 3.0 SSD: Klein und teuer

Die Iomega External USB 3.0 SSD sieht hübsch aus, ist aber leider etwas teuer.

Iomega External USB SSD

Externe Festplatten stehen mittlerweile neben fast jedem Rechner. Darauf kann man seine Backups sichern oder die MP3-Sammlung, die auf der Festplatte des Hauptrechners keinen Platz mehr findet. Schnell sind die Festplatten allerdings nicht, der Abruf und vor allem das Kopieren der Daten nimmt bei grösseren Datenmengen einiges an Zeit an in Anspruch. Festspeicher - SSD - versprechen auch hier eine Verbesserung, allerdings hat das noch immer seinen Preis.Natürlich machen externe SSD auch nur dann richtig Sinn, wenn man sie per USB 3.0 an den Rechner anschliessen kann. Sonst bringen die schnellen Lese/Schreibraten nicht allzuviel. Iomega hat die SSD zusätzlich in eine Metallhülle gepackt, die der eh schon unempfindliche Technik noch mehr Sicherheit verleiht. Eine eingebaute 256bit-Hardware-Verschlüsselung sorgt dafür, das man sich um die Daten auch keine Sorgen machen muss, wenn der edle Schnellspeicher in falsche Hände gerät.

Alles schön und gut, aber Preis zieht einem dann doch die Schuhe aus. Die kleine 64 GB-Iomega External USB 3.0 SSD wird 229 Dollar kosten, 128 GB bekommt man für 399 Dollar und 256 GB festspeicher gibt es in den USA ab November für sagenhafte 749 Dollar.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer