Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.04.12Kommentieren

Intenso Viddy im Kurztest: Haftnotizen fürs 21. Jahrhundert

Kleine gelbe Klebezettel als Kommunikationsmittel am Kühlschrank werden wohl nie aussterben, aber Gadgets wie Intenso Viddy versuchen zumindest, diese "Kurznachrichten" multimedial aufzupeppen.

Intenso Viddy Videokühlschrankmagnet (Bilder frm)Wahrscheinlich ist die Idee zum Intenso Viddy jemandem eingefallen, der regelmäßig eine Viertelstunde brauchte, um die Nachricht zu entziffern, die der WG-Mitbewohner mit der Sauklaue am Kühlschrank hinterlassen hatte.

Für solche Fälle ist der Video-Kühlschrank-Magnet nämlich wie gemacht: um Mitbewohnern kurze Videonachrichten (nicht nur) am Kühlschrank zu hinterlassen. Dreißig Nachrichten fasst der Speicher, die Botschaften kann man einem von drei Speicherplätzen zuordnen. Deren Symbole orientieren sich allerdings eher am klassischen Bild der Familie: Mann, Frau und Kind.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Einschalten, Speicherplatz wählen, Aufnahmeknopf drücken. Am Ende kann man entscheiden, ob man die aufgezeichnete Videobotschaft speichern oder verwerfen möchte.

Im Gegensatz zu anderen Videoaufzeichnungsgeräten für den Kühlschrank kann man die Filme des Intenso Viddy über USB auf den Rechner ziehen und per Mail oder Youtube verbreiten. HD darf man zwar nicht erwarten, aber immerhin sind die Botschaften nicht unwiederbringlich verloren. Viddy speichert die Botschaften im AVI-Format mit 640x480 px. Hier ist ein Beispiel:

Diese Botschaft ist 4,2 MB groß, das Überspielen auf den Rechner geht also blitzschnell. Der Akku des Intenso Viddy hält im Stand-By-Modus ungefähr zehn Tage, dann muss der Videokühlschrankmagnet wieder über miniUSB aufgeladen werden. Befindet sich eine neue Nachricht auf dem Viddy, wird dies durch eine rot blinkende LED angezeigt.

Den digitalen Kühlschrankmagneten Viddy von Intenso gibt es unter anderem bei unserem Sponsor getDigital. Dort kostet er 27,95 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer