Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.02.11Leser-Kommentare

Intel Core i7-990X Extreme Edition: Sechs Kerne sollt ihr übertakten

Intel hat mit dem Core i7-990X Extreme Edition-Prozessor die momentan schnellste Consumer-CPU vorgestellt.

Intel Core i7 990X (Bild:Intel)

Die neuen Core i7 CPUs von Intel mit sechs Prozessorkernen haben es noch nicht so richtig in die PCs von Konsumenten geschafft. Das liegt einerseits am Preis, andererseits aber auch daran, dass es noch kaum Software gibt, die mit den sechs Kernen klar kommt. Dennoch wird an der Geschwindigkeitsschraube weiter gedreht, und Intel hat im Moment mal wieder die Nase vorne, obwohl AMD ebenfalls CPUs mit sechs Kernen anbietet. Die neue CPU Intel Core i7-990X Extreme Edition hat aber auch ihren Preis.

Die sechs Kerne des 990X sind mit 3.46 GHz getaktet, die 12 Threads gleichzeitig bearbeiten können. Mittels des Turbo Boost kann man die Taktgeschwindigkeit noch auf 3.73 GHz hoch schrauben. Die i7-Prozessoren eigenen sich auch gut zum weiteren Übertakten, so dass man die 4 GHZ-Grenze überschreiten kann. Dafür muss dann allerdings die Kühlung massiv verbessert werden. Die CPU hat 12 MB dynamischen Cache und drei DDR3 Kanäle mit 1066 MHz Takt. Die Leistungsaufnahme liegt bei satten 130 Watt.

Die CPU ist noch nicht bei den Händlern gelistet, soll es aber in den nächsten Wochen kommen. Der Preis des Intel Core i7-990X Extreme Edition liegt bei knapp 1000 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Florian

    19.02.11 (09:26:29)

    ch sitze hier vor meinem IMac 8.2 24" und überlege über einen Neuerwerb hin und her. Womit sich mir die Frage: "ob ich mir nun in den nächsten Wochen den aktuellen oder in einem halben Jahr dass Release des neuen IMac 27" erwerbe" erübrigt. Da warte ich in der Tat noch die paar Monate. Zumal bis dato sicherlich auch etwas an den SSD Preisen geschraubt wurde.

  • Robert

    20.02.11 (20:17:21)

    Saß heute vor einen 8 Jahren alten Pentium 4 mit XP. Hm, die Performance war ziemlich flott, so schnell wie auf meinem MacPro ungefähr, natürlich nur bei Internet und Word 6.0. Aber fragen tut man sich dann schon was sich in dieser langen Zeit eigentlich getan hat. Immerhin kann man am Mac gerade mal 8 Jahre alte Shooter spielen, mit mittelmäßiger Performance. Ach ja, wie die uns das Geld aus den Taschen ziehen...

  • Florian

    21.02.11 (09:19:12)

    Du wirst lachen. Ich habe seit geraumer Zeit das Gefühl, dass jede "Performanz-Steigernde" Maßnahme von Apple zwischenzeitlich mit denen von Windows Analog geht. Nämlich ins Gegenteil. Früher war Apple`s OS dafür bekannt das, egal wieviele Fenster gleichzeitig geöffnet waren, dass System gleichmässig lief. Dies ist nicht mehr der Fall. Und seit dem letzten Safari Update läuft dieses etwas langsamer. Auch nach durchgeführter Formatierung bleibt dieses Gefühl bestehen. Nunja den Slogen -think different- hat Apple ja nun auch bereits seit Jahren abgelegt. Zumal es nicht mehr "different" ist. Aus different wurde cool und aus cool wurde must have. Und seit dem geht`s leider bergab. Ich bin nun seit 96 Apple Kunde und denke tatsächlich über einen Umstieg nach. Dies habe ich bei Apple in deren Hotline auch schon mehrere Male angesprochen, worauf ich die (erstaunlich ehrliche) Antwort bekam. Ja, es stimmt wir waren mal besser... Kaum zu glauben zumal ich der Meinung bin, dass die Gespräche aufgezeichnet werden. Die Apple Server sollen definitiv aus dem Sortiment genommen werden und es sollen tatsächlich über kurz oder lang auch die MacPro`s dran glauben. Apple will voll auf Lifestile umstrukturieren. Von Pro7 bis zu Ikea sind nur noch Mac`s zu sehen. Irgendwie langweilig oder? Schade das B&O keine Computer produziert. Wäre zwar die selbe schei.... aber die Fliegen wären mal Andere :-)

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer