Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

13.02.15Leser-Kommentare

Infactory Dynamo-LED-Wasserhahnaufsatz im Test: Wassertemperaturanzeige und Waschbeckenbeleuchtung

"Aua!". Wieder mal am Wasserhahn verbrüht. Das muss jetzt nicht mehr sein - ein Lichtspiel zeigt an, wie warm das Wasser ist. neuerdings.com hat es getestet.

Zugegeben, eigentlich haben wir alle bereits ein fein abgestimmtes Organ, um die Temperatur des aus dem Wasserhahn strömenden Wassers festzustellen: Die Hand. Und bei modernen Einhand-Mischbatterien sollte es auch nicht so schwierig sein, eine geeignete Temperatur einzustellen, bevor man in den Strahl langt. Wer allerdings noch eine jener legendären "Frier oder krepier"-Duschen aus Jugendherbergszeiten sein Eigen nennt, mag dies anders sehen.

Lösungsansätze gab es hier schon einige, von digital anzeigenden Apps bis zu Klebepunkten, die sich entsprechend verfärben - aber in Duschen nicht lange halten. Auch Elektronik, die dann aber Batterien benötigt.

Nicht so der Infactory Dynamo-LED-Wasserhahnaufsatz NX5049 von Pearl für knapp 10 €. Der läßt das Wasser unter 32°C blau leuchten für "kalt", bis 41°C grün für "warm" und ab 42°C rot für "heiß". Ab 45°C blinkt es dann rot als Warnung für "wirklich heiß!". Dank integriertem Dynamo sind auch keine Batterien erforderlich

Funktioniert das?

Nun, zunächst steht man etwa ratlos vor dem Gerät, dem scheinbar das Gewinde fehlt, um es am Wasserhahn anzuschrauben. Auch den versprochene Adapter für Bad und Küche und das zusätzliche Sieb sucht man vergebens.

Doch verhält es sich anders: Man muss dieses Sieb vom Gerät abschrauben - dann kommt das gesuchte Gewinde zum Vorschein! Und das Gerät wird dann genau umgekehrt montiert wie vermutet, mit dem (ehemaligen) Sieb nach oben.

Da sich in meinem Haushalt gerade ein solcher Siebeinsatz nach dem xten Entkalken mit Essig in seine Bestandteile aufgelöst hatte, war ohnehin eine Neuanschaffung notwendig und der Leuchtaufsatz willkommen. Der Effekt ist ein echter Hingucker und sicher auch als Gag für Besucher gut. Wie lange der Dynamo allerdings funktioniert, bevor er bei hartem Wasser verkalkt ist, und was der Essig dann hier noch übrig lässt, ist eine Frage, die sich erst im Langzeit-Test klären lässt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Mario

    13.02.15 (10:36:28)

    Danke, für 10€ macht das Ausprobieren Spass ... hier noch der direkte Link http://www.pearl.de/a-NX5049-3660.shtml P.S. eine Webseite eintragen, geht immer noch nicht!?

  • SCORPiON

    13.02.15 (10:44:49)

    @Wolf-Dieter: Vielen lieben Dank für die Vorstellung dieses Gadgets. Ich halte nicht viel von einfachen und sinnlosen Geschenken zum Valentinstag, aber meine Mutter freute sich über die Meldung, dass sie nun 2 von diesen Aufsätzen bekommt.

  • Haarbart

    13.02.15 (14:41:21)

    Hatte diese Dinger schon vor gut einem Jahr mal bei uns in Betrieb und siehe da, der Gimmikanteil war ganz nett. Leider sind die "Wasserspiele" nach recht kurzer Zeit (ca. 1 Monat) vorbei. Die Led-Teile im LED-Wasserhahnaufsatz sind hin. Man kann da auch nichts grossartig machen, denn die Led`s sind gut geschützt im Aufsatz versteckt und man kommt nur mit Biegen! und Brechen! an sie heran. Also für die Tonne.

  • fex

    13.02.15 (20:51:49)

    Schade, ich wäre so ein Freak gewesen.

  • Wolf-Dieter Roth

    14.02.15 (15:44:32)

    Doch, geht schon, nur bekomme ich die Pearl-Links oft nicht richtig hin...

  • Wolf-Dieter Roth

    14.02.15 (15:50:33)

    Wie gesagt, ich sehe das Lebensdauerproblem eher beim Dynamo als bewegten Teil bzw. dem Verkalken und der Frage, ob die Elektronik dann das Einlegen in Essig überlebt, zumal man dann auch keinen erwärmten Essig verwenden kann, es also mindestens ein, zwei Nächte sein müßte. Darauf konnte mir auch Pearl keine Antwort geben. Sollten die LEDs immer so schnell krepieren, so ist dies ein Konstruktionsfehler. Das muß nicht sein. Elektronik übrigens bitte auf den Wertstoffhof und nicht in die Tonne. Ich werde aber hier vermelden, wenn der Wasserhahn nicht mehr kräht äh leuchtet.

  • Umut

    16.02.15 (21:06:35)

    Würde mich auch interessieren, ob das ein Einzellfall ist das diese nach 1 Monat den Geist aufgeben oder die Regel. Bin gespannt wie lange es bei ihnen gut geht Herr Roth.

  • Mario

    17.02.15 (17:30:18)

    ich meinte eigentlich beim Kommentarformular ;-) btw ... diese Ding kam heute und passt ein keinen von meinen Wasserhähnen(R+F) ... die Qualität von dem Plastikteil finde ich jetzt auch nicht so doll ... scharfe Kanten etc. Bei mir sind das (zum Glück nur) 10 € direkt für die Tonne.

  • Wolf-Dieter Roth

    17.02.15 (20:11:35)

    Hm, also eigentlich haben normale Badezimmerwasserhähne immer dieselben Gewinde Aber wie ich schon schrieb, die Montage ist tückisch und die "Anleitung" (also der eine Satz auf der Verpackung) irreführend: Die Seite, bei der im Lieferzustand das Sieb ist, wo man also denkt, daß da das Wasser rauskommt, ist tatsächlich die, wo das Wasser reingeht. Man muß das Sieb abschrauben und dann kann man das Teil mit dem zum Vorschein kommenden Außengewinde am Wasserhahn einschrauben, nachdem man dort den "Perlator" (also das Teil mit Sieb und Luftvermischung) abgeschraubt hat, also anstelle dessen. Nein, in den Kommentaren gibt es keine Links, weil wir so schon im Sekundentakt von Kommentarspam-Bots heimgesucht werden. Aktuell liegen gerade über 16.000 Kommentare voller Links im Spam-Ordner. Wer hier also unnötig viele Links in den Kommentar einbaut, wird nur für einen Spammer gehalten...

  • m

    21.02.15 (09:35:43)

    Tolles Teil. Weiß jemand, ob das auch mit einer Niederdruckarmatur funktioniert. Grade Durchlauferhitzer bieten gerne mal schnelle und unangenehme Temperaturwechsel.

  • Mario

    25.02.15 (22:19:48)

    okay, dann wäre wohl am besten, dass Feld "Website" nicht anzuzeigen, wenn man eigentlich nichts eintragen soll bzw. kann!?

  • Wolf-Dieter Roth

    26.02.15 (08:15:42)

    Nein, das sollte schon funktionieren. Ich dachte, Du sprichst von Links im Text. Allerdings werden reine Links zu Shops etc. nicht akzeptiert.

  • Wolf-Dieter Roth

    01.08.16 (13:56:09)

    Zur seinerzeit gestellten Frage nach der Lebensdauer: Also jetzt nach 1,5 Jahren ist die rote LED ausgefallen. Es leuchtet nur noch grün und blau. Der Dynamo geht aber noch.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer