Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

24.02.10Leser-Kommentare

iloux one: Es ist alles Gold und glänzt

Iloux bietet dem betuchten Anwender einen besonderen Computer: das Gehäuse ist auf Wunsch aus edlen Materialien zu haben - bis hin zu Gold und Platin.

iloux one Edel-PCDie extravaganten Rundgehäuse sind in vielen Varianten lieferbar. Ein exklusives Media-Server-System braucht sich nicht unter dem Schreibtisch zu verstecken, glaubt der Hersteller - und in der Tat wird einen solchen Computer nicht jeder sein Eigen nennen. iloux ist überzeugt: "Ob als Multimedia-Zentrale im Wohnzimmer, als Steuercomputer fürs Haus, als komfortabler Videorecorder, als repräsentativer Arbeitsplatzrechner oder im Konferenzraum, überall macht der iloux one eine hervorragende Figur."

Der iloux one präsentiert sich in einem eigenwilligen Rundgehäuse, das lediglich auf der Rückseite - wo sich die Anschlüsse befinden - abgeflacht ist.

[photos title=""]

Die Materialien bestehen aus gebürstetem oder eloxiertem Aluminium, das in jeder beliebigen Farbe geliefert werden kann, oder auch aus einer Holzverschalung aus heimischen (Buche) oder edlen Gewächsen (Zebrano). Den High-End-Rechner kann man aber auch knallbunt oder vergoldet bestellen, und sogar ein Platin-Finish stellen die Design-Experten von Hannover auf Wunsch her.

Sechs Gehäuse-Grundformen gibt es bei iloux. In Verbindung mit verschiedenen Oberflächen kann sich so der betuchte Anwender seinen "ganz eigenen" PC gestalten. Der Gehäusedeckel besteht aus einer besonderen Metall-Oberfläche oder satiniertem Glas und wird von starken Magneten sicher in Position gehalten. Er kann zu Service-Zwecken ohne Werkzeug abgenommen werden.

Eine aufwendige Belüftung sorgt dafür, dass der geregelte Ventilator nur unter Volllast zum Einsatz kommt. Schon aus einem Abstand von weniger als einem Meter ist der leise Lüfter nicht mehr wahrnehmbar, verspricht iloux. Im Gehäuse findet jedes Micro-ATX-Motherboard Platz und bietet damit verschiedene Möglichkeiten zur individuellen Konfiguration des Computers. Auch zwei freie Slots für spezielle Grafikkarten stehen zur Verfügung. Mit einem übersichtlichen Konfigurator kann man sich seinen iloux one auch selbst im Internet zusammenstellen (etwas Geduld ist vonnöten, der Gesamtpreis steht oben rechts, also nicht erschrecken...).

Die Preise beginnen bei unter 2.000 Euro für das Gehäuse ohne Innereien, Komplettgeräte mit anspruchsvoller Hardware sind ab 2.745 Euro je nach Ausstattung erhältlich.

CeBIT: Halle 17, Stand G64

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Sven

    24.02.10 (14:42:20)

    Es mag zwar teuer und exklusiv sein, allerdins finde ich es hässlich. Aber wahrscheinlich gibt es genug reiche Mitmenschen die absolut keinen Geschmack haben.

  • msm

    24.02.10 (18:38:31)

    @Sven: Zumindest wird es ganz sicher Menschen geben, die nicht deinen Geschmack haben. Besonders schön finde ich das Teil allerdings auch nicht ;-)

  • Marc

    26.02.10 (08:26:01)

    Auf den Fotos wirkt der PC wie ein Türstopper.

  • ´jan

    08.03.10 (11:51:22)

    der sieht in echt genauso aus , ich durtfe mir das ding auf der Cebit anschauen . Sieht nicht wirklich hochwertig aus . Naja wer hat solls kaufen , ich persönlich brauch es nicht .

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer