Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

11.01.11 08:15

, von Frank Müller

IK Multimedia iRig Mic: iPhone an - Aufnahme läuft

iRig Mic ist das erste qualitativ hochwertige Kondensator-Handmikrofon für iPhone, iPod Touch und iPad, das speziell für Sänger und Songwriter entwickelt wurde.

iRigMic am iPhoneIm ersten Quartal 2011 kommt iRig Mic auf den Markt, laut eigener Aussage das erste hochwertige Handmikrofon für iPhone, iPod Touch und iPad. Anders als Blue Mikey wird iRig Mic nicht direkt auf das iGerät gesteckt, sondern mit einem zwei Meter langen Kabel, an dessen Ende sich ein 3,5 mm-Klinkenstecker plus -buchse befindet.

So kann IK Multimedia iRig Mic ganz gewohnt in der Hand gehalten oder auf einem üblichen Mikrofonstativ befestigt werden. Gleichzeitig lässt sich das Signal an Kopfhörer, Verstärker, Mixer oder PA-Anlagen weiterleiten. Die Empfindlichkeit des Kondensator-Richtmikrofons ist über einen dreistufigen Schalter an unterschiedliche Aufnahmesituationen anpassbar - von Interviews in geräuschvoller Umgebung bis hin zu Auftritten auf der Bühne soll sich mit dem iRig Mic alles machen lassen.

Dafür sorgen auch die drei Apps, die es kostenlos zum iRig Mic gibt.

[photos]

Vocalive ist speziell für Sänger gedacht: Mit Stimmprozessor, 12 eingebauten Stimmeffekten sowie Tools zum Aufwärmen und diversen Voreinstellungen, so dass langes Herumfummeln und Ausprobieren bei der Einrichtung entfallen soll.

Amplitube free lässt sich ebenso wie Vocalive kostenlos aus dem AppStore laden und bietet dem Gitarristen alles an Effekten, Verstärkern, Aufnahme- und Zusatztools, die er sich nur wünschen kann.

Schließlich ist noch iRig Recorder dabei, die neue IK App für schnelles Aufnehmen und Bearbeiten der Audio-Daten, die nicht nur für Musiker geeignet ist, sondern auch Journalisten das Mitschneiden von Interviews einfach machen soll.

 

iRig Mic soll irgendwann im ersten Quartal zum recht günstigen Preis von 49,99 Euro (plus MWSt.) erhältlich sein. Im Webstore von IK Multimedia kann man aber heute schon vorbestellen. Wer mag, holt sich vorher noch weitere Infos über das neue iRig Mic auf der Seite des Herstellers. Hier gibt es auch ein paar informative Filme wie den folgenden, die IK Multimedia iRig Mic im Gebrauch zeigen.

<object width="500" height="306"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/F_fkmTsN73M?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;rel=0"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/F_fkmTsN73M?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;rel=0" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="500" height="306"></embed></object>

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer