Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.04.09

HPs Laptop-Konzepte: Schminkbook, die Damen

Konzeptstudien zeigen, wie sich Designer Nikita Buyanov und Auftraggeber HP das perfekte Notebook für Frauen vorstellen.

An Designkonzepten von Laptops für die weibliche Zielgruppe mangelt es nicht. Ob für die Aufhübschung vor dem Meeting, als Ersatz für die heimische Waage oder als robuste Wachstation für besorgte Mütter: Nikita Buyanov hat diese tragbaren Extravaganzen entworfen. Bei vielen ist mehr als fragwürdig, ob sie jemals in Produktion gehen - andere wiederum haben echtes Potenzial auf dem hart umkämpften Notebook-Markt.

Neben dem HP Make-Up, dessen Display auf Knopfdruck zum Spiegel wird und einen Nagelpolierer ausfahren kann, kommt das Konzept des HP Perfume etwas weniger klischeehaft daher. Der Glaskorpus ändert auf Wunsch die Farbe und versprüht Düfte aus speziellen Düsen.

Das HP Mama hingegen ist stoßfest, wasserdicht und verfügt über Kameras, um die Sprösslinge im Auge zu behalten. Das HP Nobag ist ein OLED-Traum, der eingerollt auch in schmalen Handtaschen ein Plätzchen finden dürfte.

Das HP Fitness lässt sich im zugeklappten Zustand als Waage missbrauchen und die Designstudie HP Eco lädt sich eigenständig über Solarzellen wieder auf. Am cleversten kommt aber das HP Chameleon daher: Drei spezielle Kameras analysieren die Umgebung und veranlassen eine Mikrozellen-Schicht, die Farben der Umgebung anzunehmen - was in den meisten Fällen wohl die Jeans am Oberschenkel sein dürften. Oder eine Tischplatte.

Hier gibt es noch mehr Informationen zu den HP-Konzepten.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer