Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

08.02.12Kommentieren

HP Wireless Audio: Rundumversorgung mit Musik

Hewlett Packard präsentiert seine Lösung für das Abspielen von Audiodateien auch entfernt von der Musikquelle - vollständig kabellos und im ganzen Haus.

 

HP Wireless Audio (Quelle: pd HP)Oft möchte man Musik dort hören, wo der Rechner nicht gerade steht - Faustregel: das Anschlusskabel ist sowieso immer zu kurz oder liegt unschön oder gar störend in der Gegend rum.

Schnurlose Musik ist deswegen angesagt, und bei vielen Bluetooth-Lautsprechern funktioniert das ja auch ganz passabel. Doch ist es vergleichsweise schwierig, Bluetooth-losen Geräten das beizubiegen. HPs Lösung klingt da vielversprechend. Ein USB-Stick in das Notebook, eine Box an die Stereo-Anlage, und schon überträgt es das Signal per Funk dorthin.

An die Box kann dank verschiedener Buchsen analog angeschlossen werden, was es so an Wiedergabemöglichkeiten gibt. Das soll im ganzen Haus funktionieren, wobei die Kleernet-Technologie zum Einsatz kommt, die zur Übertragung drei verschiedene Frequenzen benutzt. Weiterer Vorteil: Sie können neben dem HP-Empfänger auch andere Geräte mit Kleernet-Empfänger ansteuern. Auch manche HP-Notebooks, zum Beispiel das neue HP Envy 14 Spectre enthalten den Funksender ab Werk. Über die Software lässt sich dann steuern, welches Audiosignal wo wiedergegeben wird.

Die HP Wireless Audio Solution ist per Februar 2012 für circa EUR 100 erhältlich.

Hier noch ein Video, das die Technik kurz erklärt:

Und hier ein längeres, das ausführlicher ist, aber dessen 50er-Jahre-Werbesprache auf die Dauer nerven könnte.

´

Technische Daten HP Wireless Audio

  • Bestandteile: USB-Stick (Sender), Anschlussbox (Empfänger)
  • Sendetechnik: Kleernet
  • Frequenzen: 2,4 GHz, 5,2 GHz, 5,8 GHz
  • Reichweite: ca. 30 m
  • Schnittstellen: R/L analog Cinch, 3.5mm Klinke, mini TOSLINK (opt. digital), Cinch S/PDIF
  • Masse Empfänger (B x T x H in mm): 80 x 78 x 32
  • Gewicht: ca. 170 g

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer