Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.11.14Leser-Kommentare

Hewlett Packard Tablet-PC Slate 17: Das Riesenbaby

Für alle, denen die Tablets bisher selbst mit 10 Zoll Diagonale zu klein sind, schließt Hewlett Packard jetzt mit dem Slate 17 die Lücke nach oben. Das Slate 17 ist - wie die Modellbezeichnung haarscharf schließen lässt - ein 17,3-Zoll großer Fingerputer, der auf Android 4.4 setzt - kein Windows 8 oder 8.1.

iPhone 6

Als Prozessor agiert unter der dicken Glasscheibe ein BayTrail M N2807 von Intel, doch auch die anderen Daten lassen keinen Zweifel, dass hier eher die Freunde des grünen Dosenroboters bedient werden als ernsthaft Platz für Programme und Daten vorhanden ist, mit denen man ernsthaft arbeiten kann: als Festplattenspeicher dient ein 32 GB-eMMC-Chip, und als Arbeitsspeicher stehen 2 GB zur Verfügung.

 

Für Filmfans

Immerhin ist die Grafik Full HD und kann damit - entsprechendes Filmfutter vorausgesetzt - auch eine größere Gemeinde unterhalten als die Solo-Player mit kleineren Bildschirmformaten. Für den guten Ton holte HP sich die Unterstützung von Soundspezi Beats Audio. Es bleibt ein Test abzuwarten, ob der Sound dadurch etwas mehr Fülle erhält oder so flach ist wie das Gerät, aus dem er tönt.

Der Slate 17 kann auch auf Reisen gehen, wie sich das für ein "Tablet" gehört. Sein Akku hält laut Werksangaben ca. 5,5 Stunden mit einer Ladung durch - so kann man sich also durchaus einen längeren Blockbuster oder mehrere kürzere Filme genehmigen, bevor das Gerät wieder ans Netzteil möchte.

Fazit

Wer gerne mit mehreren spielt oder Filme anschaut, also in punkto Unterhaltung, ist das Slate 17 ein gut geeignetes Gerät. Jeder, der gerne Filme schaut, weiß, dass das Vergnügen mit der Betrachtungsfläche ansteigt. Leider ist es aber für produktive Aufgaben nur mittelbar geeignet. Für Android gibt es nicht so viele sinnvolle Tools, und 32 GB RAM Flash-"Festplatte" sind auch nicht wirklich viel Platz für Programme und Daten. Der HP Slate 17 (noch nicht online) kommt im November für ca. 500 Euro in den Handel.

Technische Daten

  •  Betriebssystem: Android 4.4
  • Anzeigegerät: Drahtloses Display
  • Bildschirm: 17,3 Zoll FHD (1920x1080)
  • Touch: 10-Finger-Touch (Multi-Player)
  • Blickwinkel: Modus für 3 Spieler (aufrecht, geneigt, flach)
  • Grafik: Intel HD graphics
  • Gewicht: 2,5 kg
  • Höhe: <16 mm
  • Prozessor: Intel BayTrail-M N2807
  • Akkulaufzeit: 5,5 Stunden Filmwiedergabe in Full HD
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Speicher: 32GB Flash eMMC
  • Funknetz : WLAN 802.11n mit 2 Antennen, Bluetooth
  • Konnektivität: 1 USB 2.0, HDMI out, SD Media Reader
  • Audio: Beats Audio, 2 Lautsprecher
  • Kamera: HD Kamera (1MP); Frontkamera 1.0MP (FHD)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • SCORPiON

    03.11.14 (05:39:17)

    So wie der werte Herr am Foto, wird wohl keiner dieses 2.5kg-Monster lange halten können. Wenn hier kein Standfuß mitgeliefert wird, ist das leider eine Totgeburt von HP. Man hätte auch auf Android L & dessen 64bit-Unterstützung warten können, um 4GB+ an RAM zu verbauen. Denn das wäre dann wirklich etwas gewesen, womit man arbeiten kann. Sprich: Man hätte dafür Apps entwickeln können, welche die 8GB+ auch nutzen können. Freunde des Videoschnitts oder der Fotobearbeitung hätten sich gefreut. Bleibt nur zu sagen: Schade, aber Potential komplett verschenkt.

  • jan

    03.11.14 (06:59:52)

    Bitte bitte besorgt euch das Ding für einen Test! Genau sowas könnte mir als Lehrer helfen. Mal eben im Sitzkreis ein Video zeigen oder eine Animation auf ner Website etc. scorpion hat natürlich recht, ein ausklappbarer Standfuß wäre eigentlich Pflicht gewesen.

  • Martin

    03.11.14 (09:05:04)

    hat das Gerät ernsthaft ernsthaft 32 GB RAM? Das wäre ja ein absolutes Novum in dem Bereich! Irre!

  • Thomas Jungbluth

    03.11.14 (09:49:16)

    Ja, das wäre es. Ist aber nur Flash-Speicher - danke für den Hinweis, wurde geändert!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer