Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.04.12Leser-Kommentare

Hello Neo I-Wood und I-Woody: Notebook und Smartphone für die Kleinsten

Hello Neo stellt zwei Geräte vor, mit denen sich schon die Kleinsten ab 3 Jahre an den Umgang mit Laptop und Handy gewöhnen können.

Hello Neo I-Wood {pd Hello Neo;http://www.hello-neo.com/presse}

I-Wood ist ein Notebook und I-Woody ein Smartphone. Beide sind nicht nur ökologisch so grün, wie das kein anderes Gerät je sein könnte, sie erfüllen auch das, was man landläufig als "pädagogisch wertvoll" definieren könnte. Es handelt sich nämlich um Holzplatten mit schwarzer Oberfläche, die mit Kreide bemalt werden.

Somit kann sich jedes Kind schon einmal an die äußere Form gewöhnen und den Umgang mit dem Gerät ausgiebig testen. Da sowohl Tastatur als auch Display frei mit Kreide bemalt werden können, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und immerhin: Wenigstens besteht bei den beiden nicht die Gefahr des Elektrosmogs. Aber Spaß beiseite: Ob Kinder heutzutage, wo schon in der Kinderwiege die Technik dominiert, an diesen Spielzeugen mehr als 15 Minuten Freude haben, wage ich zu bezweifeln.

Hello Neo I-Woody Zumal gerade im Kleinkindalter die Vorbilder spannender sind - am Ende werden die Kids doch eher Notebook, Tablet und Handy von Papi und Mami benutzen statt der rudimentären Holzmodelle.

Wer trotzdem glaubt, seine Kinder würden glücklich damit, kann sie im Hello Neo Online-Shop kaufen: Der I-Wood Laptop kostet 39,99, das I-Woody Smartphone 11,99 Euro. Weiße Kreide ist im Preis enthalten.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Thomas

    28.04.12 (09:54:37)

    Stimmt, Papas Handy ist spannender. Wenn meine Kleine mein iPhone sieht, will sie es sofort haben. Und Sie schafft auch es zu entriegeln und ein Video oder eines Kinderprogramme zu starten. Und die Kleine ist gerade mal anderthalb...

  • Tobias W.

    28.04.12 (12:36:03)

    Ein bisschen Zwang ist echt okay. Ich kenne es natürlich, dass Smartphone und Laptop für den Kleinen (4) echt spannend sind -- gibt's aber nicht immer, auch mit dem klassischen Spielzeug soll er sich beschäftigten. Tut er auch gern. Hatte aber selbst schon keinen Game Boy, obwohl ich genau in der Zeit Kind war :)

  • Donkey Products

    23.04.13 (17:54:00)

    Die Idee zum I-Wood(y) ist tatsächlich aus der kindlichen Neugierde gegenüber technischen Geräten der Erwachsenen entstanden. Wir wollten ein nachhaltiges Produkt schaffen, das Kindern einen spielerischen Umgang mit der Technik des 21. Jahrhunderts ermöglicht - mit einem Augenzwinkern inklusive. Bestellen kann man die Produkte auch in unserem webshop: http://shop.donkey-products.com/de/kids/play LG aus der Donkey-Zentrale

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer