Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.09.12 21:01

, von Frank Müller

HDigit Neo Play Bluetooth Lautsprecher: Teure Klangdosen

Bislang ist HDigit vor allem durch Internet- und Digitalradios bekannt, aber der neue Neo Play schlägt aus der Art. Es handelt sich dabei um einen auffällig gestalteten Bluetooth-Lautsprecher, der nicht nur den Ohren, sondern auch den Augen etwas bieten soll. Das Gerät ist auch auf der IFA zu begutachten.

HDigit Neo Play (Quelle: pd HDigit)Der HDigit Neo Play gehört nicht zu den elektronischen Geräten, die man versteckt. Vielmehr fordert das Design des ungewöhnlichen Bluetooth-Lautsprechers dazu auf, ihn selbstbewusst in die Raumgestaltung einzubeziehen und als Schmuckstück an die Wand zu hängen oder mittels beigelegtem Standfuß auszustellen.

Das Gehäuse besteht aus Nadelholz, das mit austauschbarem Stoff in auffälligen Farben umhüllt ist. Petrol, Pink, Hellgrün - Sogar das Grau wirkt in seiner Schlichtheit als Hingucker. Das Textilkabel ist in der gleichen Farbe gehalten wie der gesamte Neo Play Lautsprecher.

 

HDigit Neo Play Außen hui, innen auch?

Die Pressemitteilung spricht von 4 Hochleistungslautsprechern, die im Inneren des Neo Play arbeiten. Zwar erfährt man leider (noch) keine genauen Daten, aber die Anordnung der Lautsprecher soll ein "beeindruckendes, mitreissendes und raumfüllendes 360°-Klangerlebnis" bieten. Unabhängig davon, wo sich der Neo Play oder der Hörer im Raum befindet. HDigit nennt das "Absolute3D"-Technologie.

Bei so viel Vorschusslorbeeren erstaunt auch der Preis nicht unbedingt. Ende des Jahres soll der Neo Play Bluetooth Lautsprecher zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 499 Euro in den Handel kommen. Das ist recht ordentlich für einen Bluetooth-Lautsprecher.

Gut, es handelt sich um Schweizer Ingenieurskunst, aber von einem apt-X-Profil, das einen besseren Bluetooth-Klang garantieren würde, ist bisher nirgendwo die Rede. Und für weniger Geld erhält man auch schon Airplay-fähige HiFi-Anlagen .

Wahrscheinlich müssen wir uns noch etwas gedulden, um zu überprüfen, ob sich der Preis lohnt. Oder wir schauen einfach auf der IFA in Halle 1.2/107 am Stand von Sonic Emotion vorbei. Dort kann man den Neo Play von HDigit direkt ausprobieren. Mehr Infos gibt es demnächst auch beim Hersteller HDigit.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer