Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

01.05.12 08:55

, von Frank Busch

Harman Kardon Soundbar SB 30: Guter Ton macht sich breit

Harman Kardon hat nun die Verfügbarkeit des neuen Heimkinosystems SB 30 bekannt gegeben. Die Soundbar des Audiospezialisten soll mit geringstem Verkabelungsaufwand eine stimmige Heimkinoatmosphäre liefern.

Harman Kardon Soundbar SB 30 (Quelle: pd Harman Kardon)Wer seinem schwachbrüstigen Flachbildfernseher etwas Gutes tun möchte, für den bietet sich die neue Soundbar SB 30 von Harman Kardon an. Harman Kardons neue All-in-One-Lösung glänzt mit einem vergleichsweise aufwendigen Innenleben und einem kabellosen Subwoofer. Auf der CES in Las Vegas im Januar 2012 wurde Harman Kardon hierfür bereits mit dem 'Design and Engineering Award' ausgezeichnet. Im klassisch-elegante Design stecken aufwendige DSP-Technologien: Die integrierte Klangverarbeitungstechnologie Harman Wave soll, so Harman Kardon, den Zuhörer Filme und Videospiele in höchster Klangqualität genießen lassen.

[photos title=""]

Aufwendiges Innenleben

Insgesamt 230 Watt Leistung teilen sich auf elf einzelne Verstärker-Kanäle auf und versorgen damit insgesamt 13 Lautsprecher: Sechs Tieftöner und sieben Hochtöner sollen einen überwältigenden Surround-Sound liefern und das auch noch unabhängig von Größe und Grundriss des Raumes. Um dies zu erreichen, vertraut Harman auf den neuen Virtual-Surround-Sound-Modus für Stereo- und Mehrkanalquellen. Damit soll das Klangfeld erweitert werden, also die scheinbare Klangbreite der Quelle sowie die Tiefe des wahrgenommenen Klangbildes.

Auch der Stereomodus des neuen SB 30 soll durch digitale Entzerrung und Filterung für ein stimmiges und räumliches Klangfeld bei jedem Hörwinkel sorgen.

Kritikpunkte

Eingangsseitig ist die SB 30 nur mit dem Wesentlichen bestückt. Obwohl sie laut der Pressemitteilung zum Direktanschluss an Fernseher, DVD-Player, Blu-Ray-Disc Player oder Spielkonsole beworben wird, kommt sie nur mit je einem digitalen optischen und coaxialen Eingang und einem analogen Eingang daher. Spartanisch, vor allem angesichts des fehlenden HDMI-Eingangs. Wessen Fernseher aber jetzt schon als Schaltzentrale dient und alle weitere Geräte bereits an diesem angeschlossen sind, dem genügt bereits ein digitaler Anschluss der SB 30 vollkommen. Ohne weiteren Verkabelungsaufwand reicht dann die digitale Verbindung vom Fernseher zur SB 30, um die Akustik den erfahrenen Händen von Harman Kardon zu übergeben.

Preis und Verfügbarkeit

Die Soundbar SB 30 soll ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 999 Euro im Handel verfügbar sein, darin enthalten ist eine Halterung zur Wandmontage.

Weiter Informationen gibt auf es der Produktseite der Soundbar SB 30 von Harman Kardon.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer