Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

08.11.10Leser-Kommentar

Google Android: Gingerbread kommt diese Woche

Bei Android geht es rund. Angeblich soll die lang erwartete Gingerbread-Version schon diese Woche kommen, wird aber nicht die Nummer 3.0 tragen.

Android Gingerbread - 2.3

Android 2.2 ist noch bei weitem nicht auf allen Handys drauf, da folgt schon die nächste Version. Doch statt eines großen Versionssprung auf 3.0 soll die neue, unter dem Codenamen Gingerbread bekannte Version, die Nummer 2.3 tragen. Das deutet daraufhin, dass man bei Google im Sommer massiv umgeplant haben muss. Die 3.0 Version war eigentlich erst für Januar 2011 geplant und sollte ein richtig großes Update werden. Jetzt schiebt man offenbar ein Teilupdate raus, das zwar einige Neuigkeiten, bei weitem aber nicht alle geplanten Updates bringen wird.

Schuld daran sind vermutlich die Hersteller, die Android gerne als Tabletsoftware einsetzen wollen, was so nicht geht.

Zwar lässt sich Android 2.2 auf Tablets einsetzen, doch die Software war nie für eine solche Verwendung gedacht. Stattdessen sollte "ChromeOS" das Betriebssystem werden, doch von dem hört man in letzter Zeit nur noch sehr wenig. Angeblich sollten Android und ChromeOS zusammen geführt werden, aber auch davon ist nichts offizielles zu hören.

Die Tatsache, dass Google die Veröffentlichung einer 3.0 Version weit nach hinten schiebt und Hersteller wie Fans mit einer abgespeckten 2.3 Version tröstet, deutet daraufhin, dass man im Entwicklungsgalopp etwas Zeit verloren hat. Offenbar will man mit der 3.0 (Honeycomb) Version dann im Frühjahr richtig nachlegen, um auch für Tablets bereit zu sein.

Welchen Neuerungen die 2.3-Version bringen wird, ist nicht bekannt. Im Gegensatz zu den sonstigen Gerüchten hält die Entwicklergemeinde im Moment dicht. Relativ sicher scheint zu sein, dass man den Browser und das GPS-System verbessern möchte. Auch soll der Market in einer neuen Version vorliegen.

Laut den diversen Gerüchten soll das erste Update für 2.3 für die Entwickler schon diese Woche auf den Google-Nexus Geräten auftauchen. Der Rest wird in den USA dann vor Weihnachten beliefert, Europa muss, wie immer, noch ein paar Monate warten.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • metropolitan

    09.11.10 (01:38:25)

    Ich komme mit meinen Versionen so langsam aber sicher nicht mehr nach. Auch mein Vertrauen auf ein wirklich gutes Update, auf dem bestimmt nicht nur ich warte, ist erschüttert.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer