Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.11.11Kommentieren

Gear4 Pocketloops: Musik, zwo, drei, vier

Gear4 präsentiert ein "Musikstudio" für das iPhone bzw. den iPod touch.

Gear4 Pocketloops {pd Gear4;http://www.publictouch.de/Presse/GEAR4/14}

Für das Pocketloops hat sich Gear4 mit Novation, einem erfahrenen Spezialisten für hochwertige Ausstattung in der Musikproduktion, zusammen geschlossen. Das Paket besteht aus einer Kleinklaviatur sowie einer kostenfreien App (die aber ohne die Hardware nicht sinnvoll zu nutzen ist).

Das Studio im Smartphone soll einfach zu bedienen sein und auch Anfängern oder Unkundigen ermöglichen, musikalisch kreativ zu werden. Die App erlaubt, Tracks zu erstellen, sie zu remixen und über die üblichen sozialen Netzwerke zu verteilen.

Als Stile sind Heavy Metal, House, Hip Hop, Dub Step oder Drum'n'Bass vorgegeben, von denen Pocketloops die jeweiligen Beats, Rhythmen und Grooves enthält. Eine "Advanced Looping-Technologie" erlaubt es, einen "einzigartigen Sound" zu entwickeln und unterschiedliche Loops wie Basslinien, Gitarrenriffe und Melodien übereinander zu legen.

Dafür stehen "fette Beats" zur Verfügung, die der Anwender mit einer Auswahl von Drum Kits verknüpfen und damit jeden Stil adaptieren kann. Mit drei Effektfiltern (Echo, Chorus, XY Filter) lassen sich maue Klänge ein wenig aufpäppen.

Den Abschluss bilden 13 integrierte Solostimmen (Synthesizer, Orgel, Piano und viele mehr), mit denen die eigentliche Melodie hinzugefügt werden kann (sofern der Track tatsächlich so etwas enthalten soll). Wenn das Oevre fertig ist, kann man es per Mail an alle schicken, denen man es zumuten will.

Damit die iDingsis im Pocketloops auch sicher im Bühnenbetrieb halten, gibt es für die unterschiedlichen Gehäuseformen von iPhone 3/3GS, 4/4S sowie iPod touch unterschiedliche Adapter für den Dockinganschluss.

Ob das Set für den professionellen Einsatz geeignet ist, wage ich zu bezweifeln - nur 24/7-Komponisten, die jederzeit ihre Ideen ausprobieren müssen, könnten das Set sinnvoll finden. Die müssen sich allerdings mit der wenig "klavierähnlichen" Klaviatur abfinden. Für Gelegenheitsmusiker und Anfänger dürften Reiz und Nutzen nach mehr oder weniger kurzer Zeit verflogen sein, und dann liegt das Zubehörteil nur noch herum. Gear4 Pocketloops ist für ca. EUR 70 erhältlich.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer