Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.07.12Kommentieren

Garmin Swim: Uhr hilft beim Schwimmtraining

Mit der Uhr "Swim" hat Garmin speziell für Schwimmer einen intelligenten Helfer im Programm, der Bahnenzählen überflüssig macht.

Garmin Swim (Bild: Garmin)Für den ambitionierten Schwimmer gibt es im Prinzip nur zwei brauchbare Uhren: das Swimsense von Finis und die Garmin 910XT (Pool-Mate ist auch eine Variante, doch es fehlt die Auswertung am PC). Beide Uhren erlauben die Messung von Armzügen, doch der Displaykontrast am Swimsense ist nur unzureichend und die Garmin kostet rund 350 Euro. Nun stockt man auf, mit der Garmin Swim werden nicht nur Schwimmer bedient, auch der Geldbeutel kann aufatmen: 150 Euro sind eine gute Investition für einen Schwimmcomputer. Garmin Swim (Bild: Garmin)Die Erfahrung des 910XT fließt hier ein: Neben Erkennung des Schwimmstils, zählt die "Swim" auch die Anzahl der Bahnen mit, berechnet den SWOLF-Score (Armzuganzahl pro Bahn plus Zeit), erkennt Drill-Zeiten (nur Beinschlag oder spezielle Armzugtrainings, die nicht korrekt erkannt werden) und weiß am Ende, wie viele Kilometer man geschwommen ist. Die Erkennung geschieht durch einen Beschleunigungssensor, der zuverlässig die Wende am Beckenrand erkennen soll, unabhängig davon, ob es eine Rollwende oder nur das Abschlagen ist.

Über einen Funkadapter werden nach dem Training die Daten auf den PC hochgeladen und mit dem Garmin Connect online ausgewertet. Bereits an der Uhr oder später kann man hier auch die Drill-Zeiten nachtragen, so dass die persönliche Trainingsleistung durch Techniktraining nicht in den Keller geht. Garmin erlaubt dem Kunden den eigenständigen Batteriewechsel, man muss die Uhr also nicht einschicken. Eine weitere schlaue Eigenschaft ist der Sleep-Timer: Im Uhrbetrieb wird automatisch der Energiesparmodus aktivert, wenn man die Uhr nicht bewegt.

Die Garmin Swim ist für Anfang Juli angekündigt und sollte somit jetzt in den Handel kommen. Unverbindliche Preisempfehlung: 150 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer