Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.08.10 08:17

, von Thomas Jungbluth

Garmin nüvi: Rückrufaktion wegen Brandgefahr

Garmin ruft weltweit etwa 1,25 Millionen nüvi-Navis zurück, weil sie sich überhitzen und einen Brand auslösen könnten.

 

Garmin nüviIn Europa sind knapp eine halbe Million nüvis mit den Modellnummern 200W, 250W, 260W, 7xx und 7xxT betroffen. Durch einen Fehler im Leiterplattendesign könnte sich der Akku überhitzen und einen Mini-Gau im Armaturenbrett verursachen. Um festzustellen, ob das eigene nüvi von der Aktion betroffen ist, können Eigner die Seriennummer in ein Webformular eintippen. Falls diese das bestätigt, dürfen die Geräte kostenlos an Garmin bzw. eine von Garmin benannte Adresse geschickt werden, die das Problem dann beseitigen. So löblich die Aktion ist, halte ich es für eine Frechheit, die Tauschseite weltweit nur in englischer Sprache zur Verfügung zu stellen und als Hotline nur eine Nummer in Großbritannien zu nennen (+44 870 850 1242).Denn viele Navis sind in Besitz von älteren Menschen, die das nicht verstehen (aber diese Erfahrung musste ich schon machen, als ich einer Bekannten dabei half, das Lifelong-Update einzuspielen). Diese Bekanntenhilfe wird hierbei auch wieder Hochkonjunktur haben. Und noch eins: die Haupt-Website von Garmin schweigt sich noch aus, nur eine Pressemeldung ist zu finden.

Darin schreibt der Hersteller, dass das Problem bei bestimmten nüvi-Modellen in insgesamt weniger als zehn Fällen festgestellt wurde und keines der gemeldeten Vorkommnisse dabei nennenswerten Sachschaden oder Verletzungen verursacht habe. "Dennoch hat sich Garmin sowohl aus seinem hohen Verantwortungsgefühl für die Sicherheit und Zufriedenheit seiner Kunden heraus als auch aus reiner Vorsicht dazu entschlossen, die betroffenen nüvi-Geräte proaktiv zurückzurufen." Was man so unter Proaktivität versteht...

via Mobile2Day

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer