Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

13.04.14

Garmin dezl: Navi für dicke Dinger

Die neue Reihe von Navigationsgeräten eignet sich vor allem für Fahrer von LKW oder Wohnmobil sowie PKW mit Wohnwagen oder sonstigem dicken Gefährt.

Der dezl (gesprochen: „diesel“) 560LT

verfügt über ein extra grosses 5-Zoll-Display, integrierte Lautsprecher, einen Anschluss für eine Rückfahrkamera sowie zahlreiche weitere Funktionen, die auf die besonderen Bedürfnisse von Lastkraftwagen- und Wohnwagenfahrer bei der Navigation ausgerichtet sind.

Neben der Berücksichtigung von LKWspezifischen Parametern wie Gewicht, Länge, Breite, Höhe, Achsenanzahl, Achslast und Gefahrgut-Einstellungen bietet der dezl 560LT auch LKW-spezifische Sonderziele (POIs) in Autobahnnähe wie zum Beispiel Autohöfe oder spezielle Rastplätze.

Darüber hinaus kennt das Gerät auch die Geschwindigkeitsbegrenzungen für Lastwagen und bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Fahrerprofile für LKW, Wohnwagen oder Autos zu hinterlegen und berechnet auch dank der innovativen nüRoute-Technologie die beste LKW-Route. Der dezl 560LT ist mit detaillierten Strassenkarten von West- und Osteuropa (45 Länder) ausgestattet.

Für mehr Sicherheit beim Fahren sorgt die innovative und Garmin-exklusive PhotoReal 3D-Kreuzungsansicht sowie der übersichtliche Fahrspurassistent. Frühzeitig wird dem Fahrer die richtige Fahrspur angezeigt, so dass er sich auch an ihm unbekannten und komplexen Kreuzungen leicht zurechtfindet.

Der neue dezl 560LT ist mit der innovativen Garmin "trafficTrends"-Technologie ausgestattet. Diese legt für die Berechnung bestimmter Strecken Erfahrungswerte und historische Verkehrsflussdaten zugrunde. Dadurch wird eine effizientere, tageszeit- und wochentagsspezifische Routenberechnung sowie eine noch exaktere Prognose der Ankunftszeit ermöglicht.

Der Fahrer kann seinen dezl ganz an seine persönlichen Bedürfnisse anpassen. Beispielsweise kann er alle Sonderziele mit einem bis fünf Sternen bewerten. Sobald das Navi mit einem myGarmin-Konto verbunden wird, können die Bewertungen übermittelt sowie die aktuelle Community-Datenbank mit den Ratings anderer Nutzer heruntergeladen werden.

So kann der Fahrer künftig Raststätten anfahren, die eine gute Bewertung vorweisen. Das Hauptmenü kann der Fahrer so konfigurieren, dass er noch mehr Zeit spart: Zur schnelleren Bedienung ordnet man die am häufigsten genutzten Symbole nach seinen Wünschen an. Der dezl kann vom LKW-Modus auf den Auto- oder Reisemobil-Modus umgeschaltet und für unterschiedliche Fahrzeuge genutzt werden.

Ein mit so viel Funktionen ausgestattetes Navi hat auch seinen Preis: der dezl 560LT kostet ca. 460 Euro bzw. 600 Schweizer Franken.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer