Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.03.13Leser-Kommentare

Kommentar zum Galaxy S4: Warum selbst das beste Smartphone der Welt nicht mehr begeistern kann

Das Galaxy SIII war ein Smartphone, an dem sich andere orientieren konnten. Beim S4 hat Samsung wieder vom Besten aufgetischt und neue Spielereien mit eingebaut. Es dürfte wieder einmal das beste Smartphone der Welt dabei herausgekommen sein. Das Problem ist nur, dass das Beste heute nicht mehr hervorsticht.

Galaxy S4Seien wir ehrlich: Weder hat das Galaxy S4 einen Wow-Effekt ausgelöst, noch ist das in irgendeiner Art und Weise enttäuschend, was Samsung da gestern Nacht in New York vorgestellt hat (Jati und Johannes berichteten). Die Specs sind vom Feinsten, außerdem hat Samsung noch zahlreiche Funktionen obendrauf gepackt, die man in den Smartphones anderer Hersteller vergeblich sucht: Gestensteuerung ohne das Display zu berühren (Air Gesture, Air View), Steuerung unter Einbezug der Augen (Smart Scroll, Smart Pause).

Und dann gibt es noch ein paar Gimmicks obendrauf: einen eingebauten Fitness-Tracker, ein Thermometer (endlich!) und einen Feuchtigkeitssensor. Kamera und Navi (S Voice Drive) erhielten zahlreiche neue Funktionen. Ein Metallrahmen umschließt der Gehäuse. Johannes fand das Phone im ersten Eindruck hochwertig, auch wenn es wieder einmal nur ein Plastikbomber ist. Alles in allem sieht das doch sehr gut aus. Enttäuscht sein kann eigentlich nur, wer noch mehr erwartet hatte. Ein besseres Phone im Schrank dürfte derzeit kaum jemand haben. Aber reicht das heute noch, um die Erwartungen zu erfüllen?

 

 

Keiner sticht mehr hervor

Es wird zunehmend unwahrscheinlicher, dass man heute mit einem neuen Phone noch begeistern kann. Eine Pixeldichte von 441 ppi, ein 5-Zoll-Display, eigene Gimmicks und Software-Spielereien - haben andere auch. Dual-Camera-Modus, 2 GB RAM, Android 4.2, Cinemagraph, Panoramafotos, 2.600 mAh-Akku - dito. Samsung verwirrte sogar noch mit den Prozessoren. Je nach Markt wird das S4 mit einem Octacore-Prozessor (2x 4 Kerne bei 1,6 GHz) oder einem Quadcore (1,9 GHz) ausgeliefert. Unverständlich, was das soll. So oder so wäre mir allerdings kein anderes Smartphone mit einem besseren Prozessor bekannt. Hier noch einmal Johannes' Video:

Bei Gizmodo ist man dennoch nicht zufrieden: nette Spielereien ja, aber es scheine ein wenig, als habe Samsung viele Funktionen nur eingebaut, um zu zeigen, was man kann, nicht, um den Kunden etwas zu bieten, was sie wirklich brauchen. Die Frage ist jetzt, womit man heutzutage überhaupt noch begeistern kann. Blackberry gelang das nicht einmal mit einem neuen Betriebssystem und damit verbunden einem völlig neuen Bedienkonzept im Z10. Das iPhone 5 war von Kratzspuren geplagt, wurde mehr verrissen als gefeiert (und schlug zumindest in den USA die Konkurrenz im Weihnachtsgeschäft doch um Längen). Das Nexus 4 von Google und LG: vor allem gefeiert wegen seines Dumping-Preises von 300/350 Euro. Bei einem Preis von 650 Euro wären die Kritiken anders ausgefallen, zumal das Nexus mit den Gesten im Galaxy S4 (und auch schon SIII) nicht mithalten kann.

Was soll uns da auch noch begeistern?

Aufhorchen ließen zuletzt allenfalls Sony mit dem Xperia Z, HTC mit dem One und Nokia mit dem Lumia 920. Allerdings nicht, weil diese Telefone die Konkurrenz um Längen schlügen. Die eigentliche Überraschung war der Kontrast zu früheren Leistungen der drei. Highend-Modelle von Nokia oder Sony, ein chices Designkonzept und eine mutige Oberfläche von HTC - das war jeweils etwas, was man davor noch nicht gesehen hatte. Wie aber soll man auch noch begeistern in einer Welt, in der sich Hardware und Aussehen der besten Mobiltelefone der zehn namhaftesten Hersteller kaum noch unterscheidet? In der selbst ein Standard-Android mittlerweile modernste Funktionen mitbringt. In der auch mittlerweile fast jeder da draußen so ein Telefon hat.

Heutige Smartphones sind eine Evolution des ersten iPhones und dessen Multitouch-Konzepts. Was soll uns daran auch noch begeistern, heute, sechs Jahre nach dem ersten iPhone? Es sind Telefone, die man uns hier inzwischen mit fragwürdigen Broadway-Musicals vorstellt, um überhaupt noch ein wenig Aufmerksamkeit zu erhaschen. Hier noch Begeisterndes zu schaffen, ist mühsam geworden. Besser, man sucht nach kreativen Ideen woanders. Wer etwas Neues will, sollte sich besser bei neuen Produktkategorien umschauen. Die Technik-Rubrik von Kickstarter ist da aktuell eine gute Adresse.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • JUICEDaniel

    15.03.13 (10:51:04)

    Kann dem nur zustimmen. Ich verfolge die neuesten (schwächer werdenden) Hypes schon gar nicht mehr... und erst wenn ich ein neues Smartphone brauche, schaue ich mich wieder kurz um, was es derzeit so gibt auf dem Markt. Ähnlich wie mit Desktop-PCs, Laptops etc. Smartphones sind mittlerweile halt nur noch die neuen Handys. Nicht mehr und nicht weniger.

  • Jürgen

    15.03.13 (10:56:24)

    Dem kann ich nur zustimmen. Der nächste Schritt wäre ein Weg wie Ubuntu es vor hat. Smartphone als PC Ersatz.

  • Steffen

    15.03.13 (11:04:46)

    Ich kann dem nur zustimmen. Ich habe ein iPhone 4 und kann mich fuer keines der neueren Smartphones begeistern. Insbesondere weil meiner Meinung nach die Kundenbeduerfnisse nicht beruecksichtigt werden. Die zwei Eigenschaften nach denen ich suche bei einem neuen Telefon sind: Bildschirm nicht groesser als 4 Zoll (weil ich alles mit einer Hand machen will) und gute Batterie. Der Trend geht jedoch in die umgekehrte Richtung: Bildschirme die immer groesser werden, und welcher Hersteller hat in den letzten Jahren mit der ueberdurchschnittlichen Batteriekapazitaet geworben?

  • Daniel

    15.03.13 (11:18:18)

    Ich bin nutze aktuell noch das S3 und bin auch ein wenig enttäuscht. Was die Optik angeht, will ich gar nicht auf den verwendeten "Kunststoff" schimpfen, hätte mir aber doch ein wenig mehr "Mut" im Hinblick auf von Samsung gewünscht.

  • Bätschman

    15.03.13 (11:23:03)

    Ubuntu wird meiner Meinung nach eine Randerscheinung bleiben, die nur von Technik affinen Leuten genutzt wird. Der 08/15 Media-Markt Käufer wird sich dafür nicht interessieren.

  • Bätschman

    15.03.13 (11:28:36)

    Vielleicht erleben wir die Sättigung wie bei den Laptops und den Fernsehern. Selbst 3D und Smart-TV konnten keine große Wellen mehr schlagen. Auch Spielkonsolen sind zweitrangig, da es die meisten Spiele für alle Plattformen gibt. Und solange die Hauptapps auf allen Geräten laufen ist es eh egal. Der reguläre Käufer interessiert sich zudem nicht für Prozessoren, RAM, Android Versionen oder LTE und NFC. Das sind Punkte die beim Kaufentscheid kaum eine Rolle spielen. Display und Kamera dafür umso mehr. So ist zumindest meine Erfahrung ausserhalb der Technik-Blase.

  • Andreas

    15.03.13 (12:38:28)

    Es wird nur noch hochskaliert und Feature-Boasting betrieben - ein Phänomen aus der späten unsmart-phone Zeit. Neue Use Cases werden damit aber nicht abgedeckt. Als das iPhone neu war, wurden unzählige Use Cases die vorher für Smartphones undenkbar waren plötzlich nicht nur möglich sondern zur Selbstverständlichkeit. Es wird also Zeit für die Handy-Hersteller wieder mehr Science Fiction zu lesen, und sich zu überlegen welche Alltags-Tasks mobile Geräte noch übernehmen könnten, und erst dann überlegen welche Hardware und Software dafür gebraucht wird.

  • Stefan

    15.03.13 (15:56:42)

    Die Überschrift ist wirklich albern. Was soll denn bitte das Samsung S4(Das im Jahr 2013 ne Infarot schnittsttelle,zum tv bedienen bekommt),als bestes Smartphone der Welt Qualifizieren? Vor allem da gerüchteweise Samsung auch TV geräte Prdoziert,ist es wirklcih arsmelig,das Samsung nicht mal auf die idee kommt,in ihre TV Geräte bluetooth 4 zu intergrieren.dann könnte man nämlich auch Interkaktiv dinge tun. Selbst dei Telekom ist da weiter. Meinen zig Jahre alten Entertain Receiver kann ich per w-lan steuern. Ist halt leider auch nur eine "Virtuelle" infarot tv applikation, aber zumindest schon mal mehr als dieser alberener unfug den Samung da macht.

  • mawa

    15.03.13 (16:32:10)

    Ich sehe das ähnlich, der Hype ebbt langsam aballe, haben sich an die Technik gewöhnt und im Grunde machen alle Geräte das gleiche.

  • Michael Koch

    15.03.13 (18:41:17)

    @Andreas. Bester Kommentar und richtige Einschätzung der Situation. "Feature-Bost" a la "unsmart-phone Zeit" kurz vor Ur-iPhone Launch.

  • Paul

    15.03.13 (20:26:31)

    volle Zustimmung! Schluss mit dem Grössenwahn beim Bildschirm! Schluss mit dem Schlankheitswahn bei der Dicke! Das Phone kann ruhig einige mm dicker werden wenn es handlich bleibt und eine wesentlich längere Laufzeit hat

  • severin

    15.03.13 (23:17:05)

    Das Galaxy S4 ist "Murats BMW" unter den Smartphones. Tolle Daten aber irgendwie prollig. http://www.severint.net/2013/03/15/das-samsung-galaxy-s4-murats-bmw-unter-den-smartphones/

  • Olaf Barheine

    16.03.13 (07:39:46)

    Es hat sich vermutlich wie so oft ein gewisser Sättigungseffekt eingestellt. Wen reißt heute noch ein neues Smartphone vom Hocker? Ich finde das mittlerweile alles nur noch nett, mehr aber auch nicht.

  • mawa

    16.03.13 (17:06:17)

    In wievielen Techforen und blogs willst Du noch Werbung für dein blog machen? Golem, Heise, Neuerdings und einige andere, überall der gleiche Text Und Der gleiche Link. Wenn Du wirklich Leser neugierig machen möchtest, geht das anders. Ausserdem solltest Du deinen Kommentar auf bildniveau in blogs mit entsprechenden Lesern posten. Golem, Heise und Neuerdings sind dafür die falsche Platform.

  • mawa

    16.03.13 (17:07:50)

    Sorry, das war eine Antwort auf einen Post von Severin

  • Andreas Prinz

    18.03.13 (06:49:12)

    Wenn ich eure Kommentare so lese, so möchte ich euch mit denjenigen kindern vergleichen die alles an käuflichem bekommen was sie halt grad so wollen, aber durch die massive sättigung aller tollen spielsachen die sie bereits überall verstreut herumliegen haben u als ihr eigenes aufzählen können, einfach das leuchten in ihren Augen für besondere Geschenke verloren haben! Anscheinend ist euch auch nicht mehr bewusst welchen wert zum beispiel das neue Galaxy S4 in Wirklichkeit hat! Ich hatte bereits iphone u Android high end Geräte besessen, hab aber gott sei dank immer nocg für die neusten Smartphons großen Respekt übrig, weil ich sehr wohl erkenn wo die technischen Neuerungen das smartphon noch smarter macht! Bitte nicht böse sein, aber vergleicht mal ein smartphon vor 2 jahren u eines von den kürzlich "geborenen" dinger die man sich einfach so im Hosensack steckt! Andreas

  • Andreas Prinz

    18.03.13 (07:00:12)

    ..bitte verzeiht meine schlampigen Rechtschreibfehler wie "Smartphon(e)! ;-)

  • T

    18.03.13 (07:58:48)

    Ich glaube mit dem S4 haben die Handies letztendlich mit dem Computer aufgeholt... mit 8 Kernen gibts jetzt mobil was auch auf Rechnern besserer Standard ist. Der Smartphone-Markt war ja 5 Jahre lang nur "innovativ" weil man in dieser Zeit die Entwicklungsgeschichte des PCs extrem schnell kopieren konnte: Schnellere Prozessoren, Display-Auflösung, Display-Brightness, schnelleres Internet, größere Speicher... Inzwischen haben wir den PC in der Hosen- bzw. Handtasche. Und da sich PCs seit Jahren nicht wirklich weiterentwickelt haben erwartet uns jetzt dasselbe im Smartphone- und Tablet-Markt.... Schade, aber Realität...

  • Dominik Bach

    18.03.13 (08:42:49)

    Wir sind heute da wo wir mit dem Pentium4 schonmal waren: MEHR MEHR MEHR - aber nicht „besser“. In Folge des Energiehungers und der Temperaturentwicklung der letzten P4-Prozessoren kam eine völlig neue Prozessor-Generation auf den Markt - angetrieben von zwei innovativen Unternehmen. Dann kam irgendwann das iPhone - eine Innovation angetrieben von einem Unternehmen an dessen Spitze ein Querdenker saß. Da den anderen nix Besseres einfällt als zu kopieren und dann bischen an den Features oder der Optik zu basteln haben wir heute die bestehende Situation. Und da jeder darauf schielt was der andere so als nächstes zu bieten hat, verharren alle wie gebannt und Blicken wie das Karnickel auf die Schlange … Mutig wäre in dieser Situation wieder mehr Mut zu haben. Aber ob das die Aktionäre mittragen? Wohl kaum. Auch ich würde mir vom neuen Smartphone z.B. wünschen, dass die Akkulaufzeit deutlich zunimmt. Das erfordert aber Entwicklungskosten, Querdenken und Mut. Und Käuferakzeptanz. „Hey, mein Handy hält 5 Tage durch und ich kann damit auch mal OHNE Ladegerät ins Wochenende fahren!“ ist halt unsexy irgendwie. Und Akkus tauschen wie es früher bei Nokia mal möglich war (Ersatzakku kostet ca. 10€) is auch nicht mehr. Die Entwicklung wird wie bei den P4 aber irgendwann jäh enden - fragt sich nur, wer diese NEUentwicklung einleitet. Ich vermute, dass die eher aus dem Bereich der Community, also von Kickstarter und Co kommen wird …

  • Kati

    18.03.13 (08:44:44)

    Am Anfang wollte jeder ein Smartphone haben. Jetzt haben alle eins und niemand lässt sich mehr so schnell vom Hocker reißen. Man ist übersättigt. Wie das mit allen Dingen der Moderne ist.

  • Dominik Bach

    18.03.13 (23:17:08)

    @Andreas: Ich glaube, dass Dein Kommentar nur zum Teil richtig zutreffend ist. Das Problem sind nicht die Kinder mit den Spielsachen, sondern die Konzerne, die nur ein noch schnelleres, größeres, mehr-prozessor-kern-smartphone-tablet-irgendwas handy als DAS Maß der Dinge anpreisen und in riesigen Shows einen Hype GENERIEREN. Aktuell aber schon fast an der Zeilgruppe und den REALEN ANFORDERUNGEN vorbeischießen. Innovation beeinhaltet NICHT dass man alles, was möglich ist, in ein kurzlebiges Gerät presst, sondern dass man mittel- oder langfristig Veränderungen herbeiführt. Aktuell werden aber die Produktzyklen von vorneherein immer kürzer konzipiert. Und das Einzige was den Herstellern einzufallen scheint ist „noch-mehr-vom-gleichen“. Wie wäre es z.B. mal mit einem Solarhandy? Oder einem robusten, stossfesten Handy, das wirklich einen ausgezeichneten Empfang hat, hervorragende Akkulaufzeit und einfach HÄLT? Oder ein sicheres (!) Handy-Betriebssystem? Ich könnte mir vorstellen, dass überladene „noch-mehr-gadgets-in-einem-gerät“ Smartphones weniger gekauft würden, gäbe es gute Alternativen. Deine Bewunderung für neue technische Entwicklungen in Ehren - aber 8 Kerne auf einem Minidisplay? Was macht Ihr mit Euren Phones? Videoschnitt? Echtzeitrendering? Ich habe den Eindruck, das aktuell eher „rumprobiert“ wird als Innovationen auf den Markt zu bringen …

  • Andreas

    19.03.13 (10:26:12)

    Hmm, ich hab mir http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2LHv1FPd1Ec angeschaut, und habe jetzt schon das Gefühl, dass da einige neue Use Cases aufgegriffen worden sind. Wie wäre es, diese einmal auf Alltagstauglichkeit zu testen?

  • Jürgen Vielmeier

    19.03.13 (14:43:15)

    Mache ich gerne, sobald ich ein Testgerät habe.

  • Andreas Prinz

    19.03.13 (19:18:17)

    Lieber Dominik, deine Meinung ist ja sicher nicht von der Hand zu weisen u nachvollziebar, vor allem was Empfangsqualität u Akkulaufzeit der smartphones betrifft! Für mich ist ein high end Gerät erst dann wirklich brauchbar wenn es so schnell u sauber arbeitet, das es sich in meinem Alltag so einfügen kann so wie es als großartigen Helfer für mich nutzen kann u ich NICHT ständig von langen downloadzeiten u schlechten Displays gebremst u behindert werde! Ich denke daher, das die Entwicklung der letzten jahre bis heute wirklich notwendig war! Gut, ab jetzt könnens von mir aus Geräte herstellen deren Innovationen u kreativität sich in alle Richtungen wie auch immer bewegen, haubtsache sie funktionieren adäquat für die Anforderungen die wir uns von ihnen erwarten!;-)

  • Skype:Captain.Techlord

    09.10.15 (06:37:53)

    Das DESIGN eines Gerätes ist doch lange nicht so wichtig wie der Funktionsumfang, etc.! Hier ist ein XDA-Thread: http://forums.xda-developers.com/note5/help/disappointed-samsung-galaxy-note-5-t3183666 Der Temperatursensor und der Hygrometer waren noch beim Note 3 da, gleich beim S5 weg. Das S6 hat nur 30% soviele Funktionen wie ein Note 3! Ich finde, dass das Note 3 das beste von Samsung ever war (und das S2.) Das S6 hat eine hässliche Bedienoberfläche! Nur 2550 mAh. Das Note 5 sollte 4160 mAh bekommen, da Samsung aber lieber ein hübsches Design wollte (wobei das Note 4 bereits wunderschön war), hat Samsung auf 1160 mAh verzichtet und der Akku ist nur 3000 mAh und FEST VER B A AUU T. Das schönste Smartphone der Welt nützt niemanden, wenn diese 3000 mAh aufgebraucht sind. Da ist es gut, wenn man noch 1160 mAh hätte! Funktionen sind einfach wichtiger als ein schönes Design. Aber weil soviele Kunden über das Kunstleder vom Note 3 und vom Note 4 meckerten, und über das S4-Polycarbonat und das S5-Design, welches an das 2012er Nexus 7 erinnert, hat Samsung aufgegeben und opferte viele Funktionen. Im verlinkten XDA-Thread wird auch erwähnt, wieso diese Funktionen nützlich waren!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer