Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

06.04.11

Fujifilm FinePix Z900 EXR: Halbe Sachen im Dunkeln

Die Fujifilm FinePix Z900 EXR halbiert bei schlechten Lichtverhältnissen die Bildauflösung auf 8 Megapixel - zugunsten von höherer Lichtempfindlichkeit.

Fujifilm kündigt eine neue Kompaktkamera an, die den Wettlauf um die Megapixel halbiert. Keine halben Sachen macht Fujifilm allerdings bei der Bauweise, denn die Kamera ist flach und fährt kein Objektiv aus. Das Objektiv mit 5-fachem Zoom verbirgt sich hinter der Schiebeklappe und ist sofort einsatzbereit.

Die Fujifilm FinePix Z900EXR nutzt einen BSI EXR CMOS-Sensor. BSI steht für "back side illuminated" und folgt dem Trend der Technik, die Sensoren rückwärtig zu belichten, wodurch die störenden Leiterbahnen nicht mehr im Weg stehen und Licht schlucken können. Interessant ist aber vor allem die Megapixel-Akrobatik:

Im ersten Moment zuckt der Kenner zusammen, wenn er die schiere Menge an Pixeln hört: 16 Megapixel soll die FinePix aufnehmen - bei einer Lichtstärke von f=3,9-8 ein Garant für starkes Rauschen bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Fujifilm umschifft dieses Problem mit der "Pixel-Binning-Technologie" im SN-Modus, der mehrere Pixel zu einem Bildpunkt zusammenfasst und somit mehr Lichtempfindlichkeit erreicht - bei Halbierung der Megapixel-Anzahl auf acht.

Der 1/2 Zoll kleine CMOS-Sensor leistet dank seiner Geschwindigkeit selbst FullHD-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde, in Stereo und H.264-Kompression, selbst das optische Zoom läßt sich nutzen - keine Selbstverständlichkeit. Davon schneidet sich auch der Fotomodus eine Scheibe ab und knipst 3 Bilder in der Sekunde bei 16MP oder auch 6 Bilder mit 8 Megapixeln.

Das 5-fach Zoom mit 28-140mm wächst wie erwähnt nicht aus der Kamera heraus, während "Sensor Shift" gegen Verwacklungen stabilisieren soll. Das 3,5 Zoll große Touchscreen Display zeigt enttäuschende 460'000 Pixel an, andere Hersteller leisten doppelt so viele Bildpunkte. Etwas verwirrend, jedoch sicherlich nützlich, sind die 27 Motivprogramme, die glücklicherweise auch durch Szenenerkennung glänzen. Ab Mai 2011 soll die Fujifilm FinePix Z900EXR für um die 250 Euro in den Handel gelangen.

Via Fujifilm.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer