Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

20.09.10

Fujifilm FinePix X100: High-Tech im Retro-Look

Fujifilm präsentiert eine Digitalkamera mit 12 Megapixel im Look einer hochwertigen Mess-Sucherkamera aus den Sechziger Jahren.

"Die muss ich haben!", dürfte das Erste sein, was die meisten Fotofreunde beim Anblick der neuen Fujifilm FinePix X100 denken. Mir ging es zumindest so - endlich greift mal ein Unternehmen den Sexy-Look der klassischen Mess-Sucherkameras auf und baut modernste Technik darin ein.

Zum Beispiel einen 12 Megapixel großen CMOS Sensor im APS-C Format oder ein 2,8 Zoll großes Display mit einer sagenhaften Auflösung von 800×600 px. Dazu einen Hybridsucher, wie Fuji seine Entwicklung nennt. Einen hellen, echten optischen Sucher, in den elektronisch Belichtungsdaten eingespiegelt werden, also quasi das Beste aus der digitalen und der analogen Welt in einem.

Die Fujifilm FinePix X100 schießt bis zu 5 Bilder pro Sekunde, die ISO-Einstellungen reichen von 200 bis 6400 und sie nimmt 720p Videos auf. Das Objektiv ist eine asphärische Fujinon-Festbrennweite, die eine größte Blendenöffnung von f/2.0 besitzt und leider nicht wechselbar ist. Dafür lässt sich die Brennweite von 23 mm, die ca. 35 mm beim Kleinbildformat entspricht, für eine Vielzahl von Situationen einsetzen. Sogar Makroaufnahmen kann man aus 10 cm Entfernung damit machen. Das Schönste aber ist natürlich der Look, das Gehäuse aus solider Magnesium-Legierung, metallene Rädchen statt Plastikwippen und -knöpfen. Da beschleunigt sich der Puls der Liebhaber klassischer Kameras.

Anfang 2011 soll die FinePix X100 auf den Markt kommen. Zum Preis gibt es noch keine Informationen, aber da sich Fujifilm mit der FinePix X100 an Profis und ambitionierte Hobbyfotografen wendet, dürfte schon klar sein, dass die Kamera wohl in einer Preisklasse spielt, die zumindest für mich unerschwinglich bleibt. Aber wer weiß? Vielleicht sinken die Preise ja so, dass ich in ferner Zukunft meine Enkel damit ablichten kann.

Mehr Infos zur Fujifilm Finepix x100 und ein Film, der sich leider nicht einbinden lässt, auf der (englischen) Produktseite.

Photokina 2010: Halle 4.2, Stand A010/B019

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer