Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.04.08

Fring goes iPhone: Multimessenger für das iPhone

Fring konnte als Multimessenger bereits in unserem Nokia E61i Test überzeugen. Jetzt kommt der beliebte mobile IM-Client auch auf das iPhone.

Fring iPhone

Möglichkeiten, das geunlockte iPhone mit Messengerfähigkeiten für zum Beispiel ICQ, AIM, Skype oder MSN auszustatten, gibt es schon seit geraumer Zeit. Jetzt kommt der gerade bei Symbian-Usern beliebte Client Fring mit VOIP-Unterstützung auch auf Apples Smartphone. Warum man dafür trotz iPhone SDK noch ein "freies" iPhone benötigt:

 

Apple verdient bekannter Weise an den geschlossenen Mobilfunkverträgen der Netzbetreiber selbst mit, daher soll der lukrative Sprachverkehr nur und ausschließlich über eben diese laufen. In den AGB des iPhone SDK ist daher festgehalten, dass keinerlei VOIP-Nutzung gestattet ist und das Recht auf Sprachdatenverbindungen bei Apple und dem jeweiligen Mobilfunkanbieter liegt.

Da offizielle iPhone Software in Zukunft nur über den von Apple bereitgestellten Store herunterladbar sein wird, werden Programme wie Fring also definitiv und unweigerlich draußen bleiben müssen.

Die einzige Möglichkeit dieses Verbot zu umgehen, ist die bekannte Möglichkeit sein iPhone zu jailbreaken und somit die Installation beliebiger Drittsoftware möglich zu machen. Fring wird also auf dem iPhone landen können, wer aber nicht bereit ist, sein iPhone freizuschalten, wird auf VOIP verzichten müssen.

Einzige Möglichkeit wäre eine abgespeckte Version von Fring, welche nur reine Chatfunktionen zur Verfügung stellt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Fring

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer