Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.04.13 06:26

, von Jan Tißler

Facebook Phone: Die Geheimnisse des HTC Myst vorab enthüllt

Das "Facebook Phone" HTC Myst kommt tatsächlich und nun ist auch weitgehend bekannt, was es können wird. Die Seite Android Police konnte vorab einen Blick auf das werfen, was im Rahmen des "Facebook Home"-Events am Donnerstag vorgestellt werden soll.

Nutzen lässt sich die entfleuchte "Facebook Home"-App nicht, aber ihre Innereien verraten dennoch eine Menge. Bilder: Android Police Nutzen lässt sich die entfleuchte "Facebook Home"-App nicht, aber ihre Innereien verraten dennoch eine Menge. Bilder: Android Police

Facebook hatte vorige Woche die Presse dazu eingeladen sich "Facebooks neue Heimat auf Android" anzusehen. Sofort schossen die Spekulationen ins Kraut und auch diverse Mockups von Facebook-Handys machten erneut die Runde. Aber wie es nun scheint, werden diejenigen Recht behalten, die weniger Spektakuläres erwarten. So bekommen wir am Donnerstag nicht etwa ein zum "Facebook OS" abgewandeltes Android zu sehen, sondern eine tiefere Integration von Facebook, die dabei auch den Homescreen ersetzen kann. Das HTC Myst wird dabei wohl das erste Gerät sein, das "Facebook Home" vorab installiert hat. Es deutet zugleich einiges darauf hin, dass diese App darüber hinaus via Play Store anderen Android-Nutzern zur Verfügung gestellt wird. Facebook-süchtige Android-Besitzer dürfen also schon einmal die Vorfreude hochdrehen. Alle Informationen stammen von der Seite Android Police, die die Software des Facebook-Phone HTC Myst vorab zugespielt bekam. Die Macher schwören, dass es sich um keinen Aprilscherz handelt. Und das glaubt man auch schnell, denn dafür ist das Gezeigte am Ende doch zu unspektakulär.

Die Hardware des HTC Myst

Die Hardware-Daten des HTC Myst sind demnach:

  • Dual-Core-Prozessor
  • 1 GB RAM
  • Display: 4,3 Zoll, 1.280 x 720 Pixel
  • Android Version: 4.1.2
  • Sense Version: 4.5
  • Kameras: 5 Megapixel hinten, 1,6 Megapixel vorn
  • Kein SD-Card-Slot
  • Bluetooth 4.0, Wi-Fi a/b/g/n

Das bestätigt die bereits aufgetauchten Hardware-Daten. Die enthielten außerdem die folgenden Hinweise:

  • Der Prozessor läuft mit 1,5 GHz
  • Interner Speicher: 16 GB
  • Mobilfunk: LTE, HSPA

Kurzum: Das sieht alles nach einem Mittelklasse-Androiden aus. Nicht spektakulär, nicht schlecht, sondern alles in allem schön kompatibel für den Massenmarkt. Und worauf sonst wird Facebook wohl abzielen? Mit dem HTC Myst wird der durchschnittliche Smartphone-Nutzer nicht viel falschmachen können. Und wer mehr Leistung will, den wird die Facebook-Integration sicherlich nicht davon abhalten, sich andernorts umzusehen. Über den Verkaufspreis, Erscheiungstermin und die weltweite Lieferbarkeit werden wir dann sicher am Donnerstag mehr erfahren.

Was Facebook Home kann und macht

Einladung zum Facebook-Event am Donnerstag. Einladung zum Facebook-Event am Donnerstag.

Die Android Police hat die "Facebook Home"-App aber noch genauer untersucht. Sie weigerte sich allerdings standhaft zu kooperieren: Einloggen können sich zum jetzigen Zeitpunkt nur speziell autorisierte Personen und Facebook-Mitarbeiter. Hier hat das Social Network offenbar Vorsorge getroffen, bei einem Leak wie diesem nicht alles preis zu geben.

Dennoch lassen sich schon durch die genaue Untersuchung der App viele Dinge herausfinden. So hat sie alle Berechtigungen, die sie braucht, um als Homescreen zu funktionieren. HTCs eigene Homescreen-App "Rosie" ist hingegen gar nicht erst aufzufinden.

Die App ist aber nicht nur auf HTC-Handys vorbereitet, sondern kann auch die Einstellungen des Standard-Launchers von Android und des Touchwiz-Launchers auslesen. Das mache es sehr wahrscheinlich, dass Facebook Home letztlich auch im Play Store landen wird, schreibt Android Polive. Hier bleibt nur die Frage offen, ob das parallel zum Marktstart des HTC Myst passieren wird oder ob HTC hier einen exklusiveren Deal ausgehandelt hat.

Weitere Details findet ihr hier bei Android Police. Alle fehlenden Informationen werden wir dann wohl Donnerstag auf dem offiziellen Facebook-Event erfahren. 19 Uhr unserer Zeit soll es starten und vermutlich wird es wieder einen Livestream geben.

Alle, die nicht HTC-Fans oder Facebook-Süchtige oder beides sind, können sich allerdings wohl erst einmal entspannt zurücklehnen.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer