Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

24.05.12Leser-Kommentar

Elecom DVB-T: Überallfernsehen auch für Android

Elecom präsentiert einen DVB-T-Empfänger, der für die große Gemeinde der Android-Tablets und -Smartphones geeignet ist.

Elecom DVB-T-Empfänger für Android (Quelle: pd Elecom)Hätte ich ein Android-Gerät, wär ich ja mächtig neidisch auf den Zubehörmarkt für Apples mobile Geräte. Denn für iPhone, iPod, iPad gibt es so ziemlich alles vom wollgewirkten Wams bis zum Kinoadapter für das Wohnzimmer und natürlich auch einen DVB-T-Empfänger. Und für Android-Geräte? Nichts, kein DVB-T bisher. Doch Elecom hat ein Einsehen und präsentiert einen solchen Adapter.

Dank USB passt er prima auf, unter oder hinter das Tablet oder Smartphone. Das gefällt mir schon einmal besser als beim oben verlinkten EyeTV mobile, der immer nur direkt am iDings sitzen muss und leicht abknicken kann. Eine zugehörige App gibt es im Marketplace. Mit dem Elecom-Gerät kann man nicht nur fernsehen, sondern auch aufzeichnen und wiedergeben.

Der Strom kommt auch aus der Steckdose, die ihn mit dem Gadget verbindet, und die Antenne sitzt an der Oberseite. Einziges mögliches Manko: Die fest installierte Antenne könnte in Gebieten mit schwacher Versorgung Empfangsprobleme haben und eine externe ist dann nicht anschließbar. Ansonsten ist die Liste der Länder, in denen der Empfänger funktioniert, fast länger als seine technischen Daten.

Der DVB-T-Empfänger ist ab sofort erhältlich und kostet etwa 100 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Wolfgang Freitag

    19.06.12 (11:39:17)

    Könnte es sein, dass (Bild4) der Hufeisenförmige Connector für Geräte mit Micro-Anschluss ist und damit gleichzeitig als Clip für diese Geräte (die vermutlich smartphones sind), gedacht ist?

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer