Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

26.05.15

EaseUS Partition Master Free 10.5: Partitionsformat verlustfrei ändern

Das kostenlose Tool Partition Master von EaseUS ist eine Art Schweizer Taschenmesser für den Umgang mit Partitionen von Festplatten. Ohne Datenverlust kann er zum Beispiel bei Festplatten das Partitionsschema Master Boot Record (MBR) in GUID Partition Table (GPT) ändern. Das Tool für Festplatten-Management hilft auch dabei, Partitionen zu klonen und versehentlich gelöschte Partitionen wiederherzustellen.

free-partition-manager

Die neueste Version des EaseUS Partition Master 10.5 unterstützt jetzt alle wichtigen Windows-Versionen. Von Windows XP über Vista bis hin zu den Versionen 7, 8, 8.1 und Windows 10. Über 24 Millionen Nutzer weltweit verwenden den Partition Master, und die Redakteure bei CNET bewerten die hilfreiche Software mit fünf von fünf Sternen.

Aber was ist denn das Besondere an diesem Partitionsmanager, abgesehen davon, dass es ihn in einer kostenlosen Version gibt? Zum einen muss man kein IT-Experte sein, um ihn zu benutzen. Seine Fähigkeiten lassen sich mit ein paar Klicks abrufen, die Bedienung ist einfach und klar strukturiert.

In der neuesten Version kann man sogar das Partitionsschema von MBR zu GPT konvertieren, ohne Datenverlust zu erleiden. Festplatten mit dem Partitionsschema Master Boot Record (MBR) sind eine maximale Größe von ca. 2 TB beschränkt und unterstützen höchstens 4 primäre Partitionen. Das Partitionsschema GUID Partition Table (GPT) dagegen erlaubt unter Windows bis zu 128 primäre Partitionen und die maximale Festplattengröße beträgt 18 Exabyte - das entspricht über 16 Millionen Terabytes.

Neben der Konvertierung beherrscht der Windows Partition Manager noch weitere Tricks. So kann man mit seiner Hilfe zum Beispiel in der Vollversion eine WinPE Rettungsdisk anlegen oder den Festplattenzugriff dadurch beschleunigen, dass die Festplatte defragmentiert wird.

Der EaseUS Partition Master Free unterstützt interne und externe Festplatten in den Formaten EXT3, EXT2, NTFS, FAT32, FAT16 und FAT12. Auch Hardware RAIDs sind kein Problem. Die Software kommt zudem sowohl mit BIOS-basierter Hardware als auch mit solcher zurecht, die als Schnittstelle den Nachfolger UEFi verwendet.

Wenn es darum geht, unter Windows eine Festplatte zu partitionieren, Partitionen oder ganze Platten zu klonen oder auf eine neue SSD zu verschieben, sollte der EaseUS Partition Master Free die erste Wahl sein. Schließlich kann man ihn kostenlos herunterladen und ausprobieren. Ist man überzeugt, kann man immer noch überlegen, zur professionellen Version aufzurüsten.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer