Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

20.12.12 09:41

, von neuerdings.com

E-Book: "netzwertig.com Band I - 50 Betrachtungen zum digitalen Wandel" - heute gratis!

Erstmals veröffentlichen die Kollegen von netzwertig.com ein E-Book mit den besten Artikeln des Jahres. Die nächsten 24 Stunden könnt ihr es kostenlos im ePub-Format herunterladen, spätestens in einigen Tagen wird es auch im deutschen Kindle Store verfügbar sein.

Rund 930 Artikel wurden bei netzwertig.com im zu Ende gehenden Jahr veröffentlicht. Während die treuesten Leserinnen und Leser einen Großteil davon zu Gesicht bekamen, ist es klar, dass in der Aufmerksamkeitsökonomie jeder Text immer nur eine begrenzte Zahl derjenigen erreicht, die eigentlich an ihm interessiert sein könnten. Also wurde darüber nachgedacht, wie man allen Lesern zumindest die nach Meinung der Redaktion nach besten, wichtigsten und die Geschehnisse 2012 am treffendsten beschreibenden Artikel zugänglich machen könnte. Das Ergebnis: das erste E-Book!

Das Werk vereint 50 von der netzwertig.com-Redaktion handselektierte Artikel aus zwölf Monaten netzwertig.com im praktischen ePub-Format und demnächst auch für den Kindle bei Amazon.de (die Freigabe dort kann bis zu 48 Stunden dauern). Ideal für die entspannte Lektüre auf dem E-Reader oder Tablet zwischen den Feiertagen, um ein ereignisreiches Digitaljahr 2012 gedanklich und ohne Störung durch Jobmails, Tweets und sonstige Benachrichtigungen Revue passieren zu lassen.

Weiterlesen auf netzwertig.com...

© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: E-Book: "netzwertig.com Band I - 50 Betrachtungen zum digitalen Wandel" - heute gratis!

Muss man sich dafür registrieren? Dann ist es aus meiner Sicht nicht kostenlos sondern einfach querfinanziert mit Kontaktadressen und wäre ein klares "hate". VG, Bücherwurm

Diese Nachricht wurde von Bücherwurm am 21.12.12 (08:41:52) kommentiert.

Hallo Bücherwurm, das Buch wirst du auch im Kindle-Store bekommen und bei Amazon haben ja sicherlich sowieso bereits viele ihre Daten hinterlassen. Bei der Bestellung auf buch&netz muss man im Moment tatsächlich noch seine Adresse angeben. Dazu hat sich der Macher Andreas von Gunten hier auf Google+ in den Kommentaren geäußert. "Ich kann verstehen, dass Du nicht gerne die komplette Anschrift angibst, nur um ein kostenloses eBook zu erhalten. Im Prinzip brauchen wir nur die E-Mail Adresse um den Link zu schicken und um nach der Aktion eine einmalige Nachricht des Sponsors (in diesem Falle Blogwerk) zu versenden. Dummerweise kann ich in unserem Shop System beim Checkout noch nicht unterscheiden, ob jemand "nur" ein eBook oder auch Print Bücher im Warenkorb hat. Für die Print Bücher, die wir bei +buch & netz ja auch verkaufen, brauche ich eben die komplette Anschrift. Ich werde mir das aber auf jeden Fall noch einmal anschauen, damit ich hier im Prozess noch Verbesserungen anbringen kann. Auf jeden Fall kann ich Dir aber mit gutem Gewissen versprechen, dass wir Deine Anschrift an niemanden weiter geben werden." Aber wie gesagt: Wer dem nicht vertraut, kann das Buch über Amazon bekommen.

Diese Nachricht wurde von Jan Tißler am 22.12.12 (11:39:58) kommentiert.

leg einfach eine tempmail an.

Diese Nachricht wurde von walter rebner am 22.12.12 (19:10:22) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer