Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

08.02.07Leser-Kommentar

Drivemocion: Andern mal die Meinung sagen

drivemocionWer regelmässig "RTL Punkt 12" oder "Kabel 1 - Die Reportage" schaut, wird wissen, dass auf den Autobahnen Krieg herrscht. Da wird gedrängelt, links und rechts überholt und und und ... Dank der britischen Firma AU-MY und deren Produkt "Drivemocion" kann man nun den nachfolgenden Lenkern mal so richtig die Meinung sagen. Drivemocion besteht aus einem Controller und einem runden Anzeigemodul, welche beide mittels Saugnapf an der Front- bzw. Heckscheibe befestigt werden können.

Per Knopfdruck kann man nun bis zu fünf verschiedene Emoticons bzw. Wörter anzeigen lassen ( :-), :-(, Thanks, Back Off und Idiot) und sich so bei den anderen Automobilisten bedanken oder beklagen. Da die Kommunikation zwischen Controller und Anzeige drahtlos geschieht und die Geräte mit Batterien betrieben werden, ist das Drivemocion relativ einfach im Auto zu installieren. Je nach Modell (von zwei Emoticons bis zu allen fünf Anzeigeoptionen) kostet das Drivemocion zwischen £18 und £30. Inwiefern sich das Drivemocion aber mit den jeweiligen Strassenverkehrsgesetzen verträgt, kann ich nicht beurteilen, und auch AU-MY nimmt dazu nicht wirklich Stellung. Cool finde ich die Idee jedoch allemal.

Drivemocion

[via macek.ch]

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Peter Sennhauser

    08.02.07 (20:32:53)

    WOW. Genau das wollte ich immer schon selber mal bauen - allerdings mit einer programmierbaren Laufschrift. Ich bin mir fast vollständig sicher, dass das hier in Deutschland, Österreich und der Schweiz absolut illegal ist. Bei uns in den USA wärs möglicherweise eine der ach so tollen Freiheiten. Andrerseits wird man hier auf dem Freeway schon fürs Hupen erschossen [link]http://www.sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?f=/c/a/2007/01/12/BAGGNNHKT01.DTL&hw=highway+shooting&sn=010&sc=205[/link]

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer