Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

11.07.12 12:23

, von Frank Müller

Desktop Ballista: Belagerungsmaschine als Puzzle

Desktop Ballista ist das Modell eines altertümlichen Kriegsgerätes nach römischem Vorbild - und einer der Renner auf Kickstarter. Die Belagerungsmaschine hat schon vor dem Ende der Finanzierungsrunde das Sechsfache der benötigten Summe erreicht.

Kickstarter Desktop Ballista {Kickstarter;http://www.kickstarter.com/projects/694850905/the-desktop-ballista-shoot-toothpicks-into-the-anc}Das Schreibtisch-Katapult (so könnte man Desktop Ballista grob übersetzen) enthält keine LEDs, Bluetooth-Module und anderen Elektronikkram, lässt sich nicht mit dem Smartphone steuern und übt trotzdem eine Faszination aus, der sich die Nerds und Geeks, die auf Kickstarter unterwegs sind, nicht entziehen können.

Über 10.000 US-Dollar (Umgerechnet rund 8.200 Euro) hat das Modell der Belagerungsmaschine schon eingesammelt, dabei wären nur 1.600 US-Dollar nötig gewesen – und die Finanzierung ist noch nicht einmal beendet. Über 200 Unterstützer wollen die Spießschleuder für den Schreibtisch, die in der Miniaturversion keine Speere verschießt, sondern Zahnstocher, wie das folgende Video zeigt.

Darüber hinaus kann natürlich auch andere Munition eingesetzt werden. Mit etwas Fantasie mutiert das Kriegsgerät sogar zum Fernfütter-Automaten.

Das Katapult wird ab 12 Jahren empfohlen. Ein Erwachsener soll die Einzelteile in rund einer halben Stunde zusammenbauen können, bei Kindern sollte man etwas mehr Zeit einkalkulieren. Leim ist zwar nicht unbedingt erforderlich, erhöht aber die Haltbarkeit des Katapults.

Die einfache Version ist ab 30 US-Dollar (24 Euro) erhältlich, dazu kommen noch einmal 10 US-Dollar (8 Euro) für den internationalen Versand.

Auf Wunsch kann man seine Ballista auch mit einer Laser-Gravur versehen lassen. Oder man ersteht die Deluxe-Version mit Rosshaar-Sehne und Messingteilen für mindestens 75 US-Dollar (61 Euro).

Alle Versionen und mehr Infos gibt es auf der Kickstarter-Seite zur Desktop Ballista. Und auf dieser Übersicht über Belagerungsmaschinen im Mittelalter erfährt man mehr über den geschichtlichen Hintergrund der Ballista.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer