Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

22.03.12 14:31

, von Jan Tißler

Designstudie: Canon-Systemkamera im schicken Retro-Look

Schon länger rumort es, dass auch Canon mit einer kompakten Systemkamera auf den Markt kommen wird. Der Designer David Riesenberg hat die Spannung nun nicht mehr ausgehalten und kurzerhand seine Vision dieser neuen Modellreihe entworfen.

 

Eher als Fantasie denn als Vision sieht der Designer selbst seine «AE-D». (Bild: David Riesenberg)Bislang ist Canon mit seinen Spiegelreflexkameras der «EOS»-Reihe und den kompakten Kameras «PowerShot» und «Digital Ixus» auf dem Markt vertreten, hat aber nichts in der noch jungen Klasse der kompakten Systemkameras vorzuweisen. Diese sind auf der einen Seite wesentlich kleiner und leichter als eine Spiegelreflex. Auf der anderen Seite lassen sich aber ihre Objektive austauschen. Im Innern der Kamera kommt dabei kein Spiegel zum Einsatz, um das Bild aus dem Objektiv in einen Sucher zu lenken. Deshalb werden sie auch als «spiegellose» Systemkameras bezeichnet.

Der israelische Produktdesigner David Riesenberg zeigt nun, wie Canons Vertreter in dieser Klasse aussehen könnte. Und seine Entwürfe finde zumindest ich persönlich grossartig. Aber man muss natürlich Retrodesign mögen, denn Riesenberg orientiert sich am klassischen Design der Canon-Kameras AE und AE-P. Seinen Entwurf nennt er «AE-D» und schlägt mit dem neuen Buchstaben die Brücke in die digitale Kamerawelt.

Im erklärenden Text zu seinen Entwürfen erklärt er, es handele sich mehr um eine Fantasie als eine Vision. Er glaube nicht, dass Canon wirklich in diese Richtung gehen werde. Hauptgrund ist der vermutlich hohe Preis, denn Riesenberg hat nicht nur das Äussere entworfen, sondern sich dabei auch konkret die Eckdaten für das Innere überlegt.

Sein Entwurf ist von der technischen Seite her gesehen deshalb sogar umsetzbar und mehr als eine hübsche Skizze. Insgesamt gut einen Monat hat er investiert, um zum jetzigen Ergebnis zu kommen. Aber dass Canon tatsächlich wie von Riesenberg erträumt den 18,1-Megapixel-Bildsensor aus seinem Flaggschiff EOS 1DX hier verbauen würde, ist tatsächlich mehr als unrealistisch...

David Riesenberg hat unterdessen angekündigt, ein weiteres Modell zu entwerfen. Und das soll dann auch näher an dem dran sein, was Canon tatsächlich vorstellen könnte.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Designstudie: Canon-Systemkamera im schicken Retro-Look

Kann einer sagen was er will, dass sieht sehr gut aus. Einzig das Einstellrad mit der scheinbaren Doppelfunktion könnte bei kälteren Temperaturen Probleme machen. Mir gefällts, dafür einen :-)

Diese Nachricht wurde von Josef Türk jun. am 22.03.12 (19:22:43) kommentiert.

Ach bitte... man nehme z.B. eine Leica M9, knalle ein anderes Logo drauf und schon hat man mehr oder weniger die "Designstudie", die man hier sieht. Hier hat sich niemand einen Zacken aus der Krone gebrochen.

Diese Nachricht wurde von Viator am 23.03.12 (09:51:20) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer