Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

05.10.12Leser-Kommentare

Designstudie Camering: Ein Ring, sie zu fotografieren...

Zwar haben sich Digitalkameras heute schon teilweise von klassischen Formen verabschiedet, aber meistens müssen wir doch irgendeinen Kasten hervorkramen, wenn wir ein Foto machen wollen. Eine Designstudie zeigt, wie eine Kamera als Ring funktionieren und aussehen könnte.

Der Camering in Aktion...Ringe scheinen auf Designer und Ingenieure eine besondere Faszination auszuüben. Allein in den letzten paar Monaten hatten wir hier auf neuerdings.com schon den Genius Ring Presenter, den Ringbow Controller und Ringe in Patenten zur Augmented-Reality-Brille Google Glass. In Zukunft könnte es also voll werden an der Hand. Aber vielleicht erfindet ja irgendwann jemand den einen Ring...

Bis es soweit ist, will uns Designer Jeon Yengwon einen Digitalkamera-Ring auf den Finger streifen. Der Camering (eigentliche kryptisch "CAMER:ing" geschrieben) ist zwar zunächst nur ein Entwurf, ist noch aktuellem Stand der Dinge aber sehr realistisch. Laut der Idee sollen wir den Camering am Zeigefinger tragen und bei Bedarf mit dem Daumen auslösen. Natürlich sieht man dann nur ungefähr, was man eigentlich aufnimmt, aber es gibt ja jede Menge Leute dort draußen, die genau das spannend finden – Stichwort "Lomographie". Auf jeden Fall kann man diese Kamera immer dabei haben und muss sie nicht hervorkramen. Im Winter müsste man höchstens erst den Handschuh abstreifen...

Camering und das passende DisplayNach Vorstellung von Jeon Yengwon könnte es zum Camering ein passendes Display geben: Man steckt den Ring auf und kann dann sehen, was man fotografiert hat und die Bilder sortieren. Hier stellt sich allerdings die Frage, ob dazu nicht die inzwischen fast allgegenwärtigen Smartphones und Tablets besser geeignet wären.

Die Frage der technischen Machbarkeit stellt sich nicht, denn sowohl Optik als auch Elektronik und Akku sollten schon nach heutigem Stand in einen solchen Ring passen. Die Frage ist eher, wie hoch die Nachfrage ist und ob sich der Ring zu einem passenden Preis produzieren ließe. Derzeit ist der Entwurf ein Teilnehmer am IF Design Talents Award.

Gefunden bei Yanko Design.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • SCORPiON

    08.10.12 (02:42:19)

    Ich kann es mir nicht verkneifen zu erwähnen, dass ich etwas Ähnliches hier in den Kommentaren vor ein paar Monaten oder Jahren erwähnte ;). Ob mit oder ohne Konzeptzeichnung weiß ich nicht mehr. Ich weiß nur noch, dass ich es getan habe. Schön, dass sich Ideen auch umsetzen lassen.

  • Jax

    11.10.12 (19:59:52)

    Und jetzt nochmal das ganze wasserdicht mit videofunktion und Smartphoneconnection und tadaaaa, es wäre perfekt. :)

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer