Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

25.09.12Leser-Kommentare

Der Popinator: Mund auf, Feuer frei

Der US-amerikanische Popcorn-Hersteller Popcorn Indiana hat es mit einem Gadget geschafft, sich in aller Munde zu bringen: Der Popinator ist eine stimmaktivierte Popcorn-Kanone, die das Popcorn auf Kommando direkt in den Mund schießt.

Popinator Popcorn-Kanone {Popcorn Indiana;http://www.popcornindiana.com/popinator-project}So einfach kann Marketing sein. Man entwickelt als Popcorn-Hersteller einfach Popcorn-Kanone, die das eigene Produkt auf Kommando in den Mund schießt – den Popinator. Ideal für alle, die zum Beispiel die Hände nicht von der Maus oder Tastatur nehmen wollen oder können, sich aber trotzdem ab und zu mit Popcorn versorgen wollen.

Mit dem Popinator geht das ganz einfach, und Spaß macht es auch noch. Einfach das Kommando "Pop" rufen, und der Popinator schießt das Popcorn in Richtung der Geräuschquelle. Das Video zeigt den Popinator in Aktion, unter anderem in Meetings beim Hersteller "Popcorn Indiana".

Eine schöne Idee, sich das Popcorn zuzuführen, ohne dass vier bis fünf Leute ihre Hände in den Eimer versenken. Und Spaß scheint es auch noch zu machen.

Als Werbemittel für das Unternehmen "Popcorn Indiana" scheint der Prototyp des Popinators ein voller Erfolg zu sein, der seinen Weg schon auf einige Seiten gefunden hat. Aber ob dieses Gadget wirklich jemals in Serie hergestellt wird, ist fraglich. Doch wer weiß? Vielleicht finden sich ja genügend Fans, die beim Unternehmen anfragen. über Kickstarter sollte sich so etwas doch finanzieren lassen, wenn es wirklich einen funktionierenden Prototypen gibt.

via Technabob

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Michael

    25.09.12 (13:46:36)

    Wäre schon wenn ihr posten würdet falls es das irgendwann zu kaufen gibt :D

  • Florian

    25.09.12 (17:47:34)

    Nein, ist dass Amerika :-p

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer