Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

01.10.12 13:29

, von Frank Busch

Denon DBT-3313UD Universal Disc Player: Gut getaktet

Ein neuer Universal Disc Player von Denon ergänzt den gerade vorgestellten AV-Receiver AVR-3313. Im Zusammenspiel beider Geräte will die Denon Link HD-Technologie den perfekten Ton realisieren.

Denon DBT-3313UD (Quelle: pd Denon)Denons neuer Universal Disc Player names DBT-3313UD will mit seiner Denon Link HD-Technologie vor allem anspruchsvolle Heimkino-Enthusiasten verwöhnen. Das Spitzenmodell der Blu-ray-Player-Kategorie präsentiert sich mit moderner Ausstattung und dadurch einhergehender Vielseitigkeit. Sein Design setzt die AV-Art-Serie nahtlos fort und harmoniert perfekt mit dem vor kurzem erschienenen AV-Receiver AVR-3313.

Universal Disc Transporter

Als sogenannten "Universal Disc Transporter" gibt der DBT-3313UD Medien der Formate Blu-ray, DVD, SACD und CD wieder und ist darüber hinaus auch in der Lage, jegliche Netzwerk-Inhalte zum angeschlossenen AV-Receiver weiterzureichen. Die eigene Medienbibliothek soll somit in tadelloser Bild- und Tonqualität präsentiert werden. Um dies zu gewährleisten, setzt Denon beim Hardware-Design dieses Players auf eine aufwändige Chassis-Konstruktion mit doppelter Bodenplatte in Verbindung mit dem sogenannten "Suppress Vibration Hybrid-Lademechansimus". Das soll sicherstellen, dass Vibrationen, egal ob intern oder extern, keine Einflüsse auf das Laufwerk und die Abtastung der multimedialen Inhalte haben. Außerdem soll das Hardware-Design dieses Gerätes elektromagnetische Interferenzen außen vorlassen.

Anschlussvielfalt

Über seinen Netzwerk-Port bietet der Player das Streaming von YouTube an und gibt darüber hinaus alle gängigen Musikformate (z.B. MP3, WMA, FLAC HD 24 Bit/192 kHz) und Foto- sowie Videodateien (inklusive DivX HD) von Netzwerklaufwerken, DLNA-Servern oder freigegebenen Shares an. Interessanterweise bietet der DBT-3313UD zwei HDMI-Ausgänge: So lässt sich zum Beispiel eine Trennung von Audio- und Video-Ausgabe realiseren oder es lassen sich zwei externe Geräte gleichzeitig mit den gewählten Inhalten versorgen.

Denon Link HD (Quelle: pd Denon)Eines der Highlights der DBT-3313UD dürfte aber vor allem die Schnittstelle "Denon Link HD" sein und so kann er auch erst in der Paarung mit Denons AV-Receiver AVR-3313 seine Stärken voll ausspielen: Mit Denons Link HD, welches das Taktsignal einer digitalen Signalübertragung auf ein Koaxial-Kabel auslagert - während die eigentliche Signalübertragung weiterhin mittels HDMI erfolgt - ergibt sich in der Praxis eine hörbare Klirr-Reduzierung bei Jitter-behafteten Eingangssignalen und damit ein größerer Dynamikumfang.

Denon legt seinem Player zwar eine Fernbedienung im üblichen Denon-Design bei, deutlich eleganter lassen sich die netzwerkfähigen Denon-Geräte jedoch mit der kostenlosen Denon Remote App steuern, die es sowohl für Android- als auch für [itunes itunes.apple.com/de/app/denon-remote-app/id388608880] gibt. Die Bedienung der Geräte über Denons Remote App wird im folgenden Video dargestellt:

<object width="480" height="270"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/-Jo-WMzsWR8?version=3&amp;hl=de_DE">

<param name="allowFullScreen" value="true">

<param name="allowscriptaccess" value="always">

<embed src="http://www.youtube.com/v/-Jo-WMzsWR8?version=3&amp;hl=de_DE" type="application/x-shockwave-flash" width="480" height="270" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true"></embed></object>

Preis und Verfügbarkeit

Der DBT-3313UD wird ab Oktober in den Farben Schwarz und Premium-Silber erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt derzeit bei 999 Euro.

Weitere Details zu Denons neuem Universal Disc Player mit Denon Link HD-Technologie gibt es auf der Produkt-Seite des Herstellers: Denon DBT-3313UD.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer