Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.03.10Leser-Kommentar

CyberLink PowerDVD 10: 3D für alle!

CyberLink stellt am 17. März seine neue Software vor, die jeden PC mit DVD-Laufwerk in ein multifunktionales Gerät verwandelt - in Verbindung mit dem entsprechenden Monitor oder Beamer sogar 3D-fähig.

CyberLink PowerDVD 10

Wer zum Betrachten von DVDs auf dem PC nur den Windows-eigenen Media-Player benutzt, hat je nach Betriebssystem nicht nur Schwierigkeiten, diese zum Anzeigen zu bewegen (weil der DVD-Codec fehlt), sondern lässt auch viele Möglichkeiten außen vor, die sich durch clevere Software realisieren lassen. CyberLink erschließt diese mit PowerDVD 10, und zwar stufenweise je nachdem, wieviel Geld man zu zahlen bereit ist - und unterstützt übrigens auch den Media-Player, der die Sonderfunktionen auch nutzen kann.

Die Kernfunktion nennt sich TrueTheater, sie steht für alle Preisklassen (siehe weiter unten) zur Verfügung: Mit dem Zusatz HD verwandelt sie normale DVD-Auflösung in hochauflösenden Content, der auch auf Monitoren oder LCD-Fernsehern gut aussieht. TrueTheater 3D (nur die beiden teuersten Versionen) fügt sie sogar eine dritte Dimension hinzu, mit einer kleinen Einschränkung:

Das können Anwender nur sehen, wenn Wiedergabegerät (TV, Monitor oder Beamer) auch 3D-fähig sind, also über die notwendige Bildwiederholfrequenz verfügen und die Betrachter eine Brille tragen. Hier unterstützt PowerDVD aber alle gängigen 3D-Verfahren, also sowohl mit Shutter- als auch mit passiver Brille, sogar rot/blau-3D (falls sich das jemand antun will).

Und auch die Ohren kommen auf ihre Kosten: TrueTheater Surround verwendet Audioexpansion für einen beständigen Surround Sound, indem es zwei- in achtkanaliges Audio umwandelt.

Die Grundversion PowerDVD10 Essential (ca. 20 Euro) kann nur DVDs und Videodateien (WMV, aber auch das Matroshka-Format) wiedergeben. Sie unterstützt maximal Dolby Digital 2.0, 5.1 gibt's bei der Version Standard (ca. 40 Euro). Für 2D-in-3D-Wandlung braucht man mindestens die Deluxe-Variante (ca. 60 Euro) und Blu-Ray-Support gibt es nur bei der "Ultra 3D" (90 Euro).

Cyberlink-Website (Infos zu PowerDVD 10 werden da frühestens am 17.3. stehen)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • otomo

    18.03.10 (21:58:03)

    Werbung muß deutlich erkennbar als solche gekennzeichnet werden!!! Als redaktioneller Beitrag geht das wohl kaum noch durch.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer