Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

07.05.08Leser-Kommentare

Cubit Multitouch-Tisch: Offene Surface-Konkurrenz

Man muss nicht immer Tausende von Euro für einen schönen Multitouch-Tisch ausgeben. Cubit ist die neue günstige Konkurrenz zum Surface von Microsoft und kommt gänzlich als Opensource daher.

cubit_opensource_mulitouch.jpg

Schön ist er schon. Einfach ein bisschen auf dem Tisch malen oder die Kamera zur Synchronisation drauf stellen. In diesem -wenn auch seltenen- Fall hat Microsoft eine echte Neuheit geliefert, die leider aber auch erst ab 5.000 Dollar zu haben ist (andere PC-Couchtische ohne Touch-System sind indes deutlich billliger). Was Microsoft nach langjähriger Entwicklung präsentieren konnte, gibt's nun eine Ecke schlanker - aber immerhin vollkommen kostenlos.

 

Einige Arbeit muss in den eigenen Multitouch-Tisch Cubit schon investiert werden. Sind das Gestellt erst einmal gebaut und die Geräte positioniert, ist die weitere Arbeit jedoch sehr einfach. Der Projektor für das gute Bild unter dem Tisch und eine normale Webcam mit Infrarotfilter müssen einfach in einem normalen Computer eingestöpselt werden, und die Cubit-Software erledigt den Rest.

Für weniger gute Heimwerker gibt es auch bald direkt von den Entwicklern einen Baukasten für den Tisch. Das Programm und ein ausführlicher Bauplan wird auf der Seite von Eyebeam verfügbar sein.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Basti

    07.05.08 (12:06:08)

    Oh das klingt interessant. Sobald die Baupläne rauskommen bitte einen Post darübe :)

  • xelp

    04.01.12 (18:37:39)

    Ich habe eine frage mit welcher software arbeitet ihr könnt ihr mir vill ein link zuschicken ?

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer