Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.12.12 10:15

, von Frank Müller

Creative Sound Blaster Tactic3D Rage im Test: Kabelloses Gaming-Headset mit anpassbarem Sound

Das Unternehmen Creative produziert unter der Marke Sound Blaster Audio-Gadgets speziell für Gamer. Das Sound Blaster Tactic 3D Rage Wireless ist ein kabelloses Headset für Mac und PC mit ein paar netten Gimmicks und einem guten Klang

Creative Sound Blaster Tactic 3D Rage Headset (Bilder: Frank Müller)Gleich zu Anfang vorneweg: Ich bin kein Gamer. Das Sound Blaster Tactic 3D Rage Wireless ist aber meiner Meinung nach auch für Menschen interessant, die nicht gerade in virtuellen Welten unterwegs sind. Auch wer an seinem Rechner Filme sieht oder Musik hört, profitiert von den Vorzügen dieses Headsets. Das liegt vor allem an der dazugehörigen Software, mit deren Hilfe man den Sound an seine ganz persönlichen Vorlieben anpassen kann, aber auch an der soliden Verarbeitung des Tactic 3D Rage und an ein paar netten, gut durchdachten Gimmicks.

Der Sound fließt kabellos und unkomprimiert im 2,4-GHz-Frequenzbereich vom USB-Dongle zum Headset. Das ist vorteilhaft für den Klang, bedeutet aber, dass man das einen freien USB-Port am Rechner benötigt. Und dass wirklich nur ein Rechner als Klangquelle in Frage kommt.

Die Ausstattung des Sound Blaster Tactic 3D Rage

Das Tactic 3D Rage verfügt über 50-mm-Neodymium-Treiber mit einem Frequenzspektrum von 20 Hz bis 20 kHz und einer Impedanz von 32 Ohm. Bei der kabellosen Übertragung kam es bei mir zu keinen Aussetzern. Über ein Rädchen kann man die Lautstärke angleichen, ein Knopf ermöglicht es, das Mikrofon stummzuschalten.

Die Ohrmuscheln sind mit LEDs ausgestattet, die bis zu 16 Millionen Farben darstellen können. Die Intensität und die Art des Pulsierens lässt sich per Software einstellen. Ganz praktisch, so kann man seiner Umgebung zum Beispiel durch einen vorher abgesprochenen Farbcode signalisieren, ob man gerade ansprechbar ist, oder ob jede Störung den Verlust eines virtuellen Leben bedeuten könnte. Im folgenden kurzen Clip sehr ihr die LEDs in Aktion:

Die Polster sind ziemlich fest, aber bequem. Das Sound Blaster Tactic 3D Rage ist solide verarbeitet und das Mikrofon lässt sich mit einem Handgriff abnehmen und anstecken. Der Akku hält bis zu 16 Stunden, über das mitgelieferte Textilkabel kann man ihn am USB-Anschluss aufladen. Auch beim Laden kann man das Sound Blaster Tactic 3D Rage weiterverwenden.

Die Software zum Sound Blaster Tactic 3D Rage

Über die dazugehörige Software kann man den Klang des Sound Blaster Tactic 3D Rage umfassend an seine persönlichen Vorlieben anpassen. Das Herunterladen funktioniert problemlos, beim Installieren ist mein Mac zwar abgestürzt, nach dem Neustart war jedoch alles ordentlich installiert.

Man kann eines von verschiedenen Profilen laden, die Profi-Gamer verwenden, allgemeine Profile für bestimmte Arten von Spielen oder auch ein ganz eigenes Profil anlegen. Darin sind verschiedene Einstellungen gespeichert, welche die Audioqualität von Spielen und Videos beeinflussen:

  • SBX Crystalizer soll den natürlichen Dynamikbereich wieder herstellen, der bei der Kompression von Musikdateien (iTunes und MP3) verloren geht.
  • SBX Surround erzeugt einen virtuellen Surround-Sound, dessen Stärke sich einstellen lässt.
  • SBX Bass füllt die fehlenden niedrigen Frequenzen auf und verstärkt den Sound durch zusätzlichen Bass. 
  • SBX Dialog Plus optimiert die Stimmen in Filmen und macht so Dialoge besser verständlich.
  • SBX Smart Volume misst laufend die Lautstärke und gleicht sie bei abrupten Änderungen fließend an.

Die 50-mm-Treiber liefern einen ordentlichen Klang, der sich durch die verschiedenen Einstellungen sowie einen zusätzlich zuschaltbaren Equalizer sehr gut an die persönlichen Vorlieben anpassen lässt.

Die Spracheinstellungen des Sound Blaster Tactic 3D Rage

Auch den Klang des ansteckbaren Mikrofons mit Geräuschunterdrückung kann man über die Software anpassen. Das dürfte aber nur für hartgesottene Spieler in Frage kommen, die möchten, dass ihr Dämon-Avatar auch so klingt wie er aussieht. Ich habe mal eine kleine Dmonstration auf Soundcloud hochgeladen, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt:

Fazit: Gutes Headset mit umfangreichem Softwarepaket

Mir als Nicht-Gamer gefällt das Gamer-Headset sehr gut, sowohl vom Klang als auch vom Sitz und der Verarbeitung. Gerade beim Klang von Filmen am Rechner machen sich die Einstellmöglichkeiten der Software positiv bemerkbar. Und auch beim Musikhören macht das Headset eine gute Figur.

Mehr Informationen über das Sound Blaster Tactic 3D Rage gibt es auf der Produktseite. Bei Amazon kostet das Tactic 3D Rage rund 100 Euro.

Update: Im Online-Shop von Creative erhaltet ihr 10% Rabatt auf den Normalpreis von 99,99 Euro für das Tactic 3D Rage Wireless, wenn Ihr den Aktionscode NeuRage eingebt. Der Versand ist kostenlos.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Creative Sound Blaster Tactic3D Rage im Test: Kabelloses Gaming-Headset mit anpassbarem Sound

Bei mir kann ich die softwarekonfiguration nicht herunter laden könnt ihr mir einen link oder patch schicken? Habe windows 8.

Diese Nachricht wurde von Jens am 28.10.13 (23:31:59) kommentiert.

Die im Text verlinkte Seite ist die Originalseite von Creative/Soundblaster mit der Original-Software für Windows und Mac . Dort solltest Du die Software herunterladen können. Eine andere Seite gibt es nicht. Einfach auf die grünen Worte »dazugehörige Software« klicken.

Diese Nachricht wurde von Frank Müller am 29.10.13 (09:08:12) kommentiert.

Habe ich gemacht dan kann ich zwischen firmware und Treiber auswählen habe den treiber für windows heruntergeladen und istalliert komme aber nur dann in die Produktregestrierung und nicht in die Software einstellung meines Heatset´s...?

Diese Nachricht wurde von Jens am 29.10.13 (12:27:42) kommentiert.

Sorry, bei Windows muss ich leider passen. Vielleicht kann Dir einer der anderen Leser hier weiterhelfen?

Diese Nachricht wurde von Frank Müller am 30.10.13 (14:13:42) kommentiert.

Du musst die Firmware installieren, dann sollte es funktionieren.

Diese Nachricht wurde von Enes am 18.04.15 (06:24:25) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer