Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

18.09.10

Contour ContourGPS: Extremvideos mit GPS-Tag

Die Helmkamera ContourGPS von Contour zeichnet Videos mit dem zugehörigen Standort auf.

Das tollste am Sport ist, wenn man seine Begeisterung und Erlebnisse mit Anderen teilen kann. Beim Fussball oder Basketball ergibt sich das von selbst. Doch die private Downhill-Rally durchs Unterholz, der riskante Abgang mit den Skates durch den Berufsverkehr, den kriegt eigentlich keiner so hautnah mit - es sei denn, man fährt mit einer Helmkamera wie der ContourGPS, die auch gleich die Route mitspeichert. So lassen sich auch die rasantesten Momente sicher und "handsfree" aufzeichnen, also ohne die Kamera halten oder bedienen zu müssen.Zugegeben, Helmkameras gibt es seit längerem. Doch wie immer sind es bei der ContourGPS die kleinen Details, die die Spreu vom Weizen trennen. Wie es sich für eine moderne Kamera gehört, speichert sie Filme im FullHD-Format. Zusätzlich wird in jeder Sekunde der GPS-Standort festgehalten.

Zuvor wählt man aus vier verschiedenen Qualitätsmodi und einem Modus, der in Intervallen von 1-60 Sekunden jeweils ein Foto schießt. Als Speichermedium werden SDHC-Karten bis maximal 32 GB unterstützt, darauf können dann bis zu acht Stunden Action gepackt werden. Ein omnidirektionales Mikrofon hält die (Freuden?)-Schreie fest, während es Windgeräusche so gut wie möglich ausblendet. Das Aluminiumgehäuse schützt gegen rauhe Unternehmungen, läßt seinen Nutzer aber im Regen stehen - nicht jedoch die Elektronik, die ist spritzwassergeschützt. Ein Bildstabilisator ist leider nicht enthalten - der Zuschauer erlebt also die harte Tour ungeschönt mit, und die Kamera sollte gut am Körper befestigt werden, damit es nicht zusätzlich durch die Anbringung verwackelte Bilder gibt.

Mit den GPS-Daten lassen sich die üblichen Auswertungen anstellen: Streckenverlauf, Geschwindigkeit, Höhe. Beim Abspielen des Videos zeigt es das auf Wunsch auf einer Karte an, so dass Zuschauer den Weg verfolgen. Contour verbindet diese Möglichkeiten mit einem Online-Dienst, auf dem man seine Videos ortsbezogen hochladen kann.

Die ContourGPS ist eine tolle Idee - und wäre da nicht der immense, wenngleich gerechtfertigte Preis von ca. 400 Euro, könnte alle Welt schon sehen, wie es mich schreiend zerlegt.

Weitere Informationen gibt es bei Contour.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer