Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.03.11Leser-Kommentare

Celluon evoMouse: Pfeil folgt Finger

Celluon evoMouse nennt sich ein Mausersatz, der die Bewegungen des nackten Zeigefingers verfolgt und in Mauszeiger-Bewegungen umsetzt.

Celluon evoMouse als Mausersatz

Die Maus sieht ein bisschen aus wie eine Katze, die gebannt auf den sich bewegenden Finger starrt. Das würde mich persönlich etwas irritieren, aber wenn sie wirklich so funktioniert wie vom koreanischen Hersteller angekündigt, könnte man sich daran gewöhnen. Denn die Evo Mouse soll jeden Schreibtisch in ein großes Trackpad verwandeln können und so die Evolution der Computermaus darstellen - daher der Name.

Man kann den Mauszeiger steuern, klicken und auswählen, Doppelklicken und einen Rechstklick ausführen - alles auf der Tischoberfläche, die im Sichtfeld der evoMouse liegt. Sogar Multi-Touch-Gesten erkennt der Mausersatz, wie man im folgenden Video schön sieht.

Dadurch, dass sie natürliche Bewegungen ermöglicht und man kein physikalisches Objekt herum schieben muss, soll die evoMouse eventuell dabei helfen können, dem Karpaltunnel-Syndrom vorzubeugen. Sagt jedenfalls Celluon.

Die evoMouse verbindet sich über Bluetooth oder den USB-Anschluss mit dem Rechner und soll mit nahezu jedem Desktop oder Laptop zusammenarbeiten. Leider gibt es noch keine Preisangaben oder einen Online-Shop, auch genauere Daten sucht man vergeblich. Aber wir behalten die evoMouse im Auge. So ein praktisches Haustier könnte sich auf einigen Schreibtischen als ganz nützlich erweisen.

via Like Cool

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • matze

    16.03.11 (12:24:49)

    her damit

  • Denise

    16.03.11 (13:15:56)

    *will*haben* !!!

  • Jan

    16.03.11 (19:07:06)

    Ich auch haben wollen... woher kriegen??!! Tolles Produkt...

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer