Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

01.06.15Leser-Kommentar

Calculator Power Bank: Der Taschenrechner mit der extra großen Portion Power

Was hier auf den ersten und zweiten Blick wie ein klassischer Taschenrechner aussieht, bietet unter der klassischen Haube viel mehr: In dem Retro-Calculator steckt eine leistungsstarke Powerbank.

Calculator Power Bank (Bild: Brando.com) Calculator Power Bank (Bild: Brando.com)

In Zeiten von Smartphones benötigt eigentlich kein Mensch mehr einen Taschenrechner. Die mobilen Begleiter besitzen die millionenfache Rechenpower und dank verschiedener Apps kann man damit selbst komplizierteste Formel blitzschnell lösen.

Somit erscheint es fast sinnlos, einen Taschenrechner als Gadget vorzustellen. Wenn da nicht eine ganz spezielle Eigenschaft unter der Haube stecken würde. Bei diesem Zubehör ist der Name Programm: Die Calculator Power Bank stellt nur vordergründig einen digitalen Rechenschieber dar, denn unter der dicken Hülle steckt ein Ersatzakku mit extra viel Leistung.

Satte Batterieleistung

Mit seinen zwei Anschlüssen (1A und 2A) können alle Geräte mit USB-Anschluss oder entsprechendem Adapter mit Strom versorgt werden. Und das reichlich: Die ungewöhnliche Powerbank leistet 6.000 mAh - das dürfte für einige Ladungen der eigenen Smartphones, Tabelts, eBook-Reader, MP3-Player und Digitalkameras reichen.

Mit seinen Abmessungen von 8,5 x 14,6 Zentimetern entspricht die Calculator Power Bank ziemlich genau den Maßen eines typischen Taschenrechners, wie man ihn noch aus dem Schulunterricht oder vom Studium her kennt. Und die zwei Zentimeter Höhe entsprechen der einer handelsüblichen Powerbank.

Wie es mittlerweile bei vielen mobilen Batterien üblich ist, besitzt auch der Saft-gebende Taschenrechner ein eingebautes Flashlight. Und dank der mitgelieferten Kunstleder-Hülle ist das Gadget gut geschützt.

Die Calculator Power Bank kann man beispielsweise bei Brando.com für 38 US-Dollar (rund 35 Euro) kaufen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • MaikD

    01.06.15 (11:03:06)

    "Die ungewöhnliche Powerbank leistet 6.000 mAh – das dürfte für einige Ladungen der eigenen Smartphones, Tabelts, eBook-Reader, MP3-Player und Digitalkameras reichen." Ah ja, einige Ladungen meines Taqlets und Handys mit gerade mal mickrifen 6.000mAh. Das ist schlecht recherchiert (oder gut vom Werbetext kopiert), denn wir reden über 2 mal Handy vollladen ODER 1/3 eines Tablets laden. MaikD

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer