Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

29.11.14

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

BILD

Bulbing LED-Leuchte

Da soll noch einer sagen, aus Kickstarter-Projekten würde nichts werden. Bulbing ist das leuchtende Gegenbeispiel. Im Juni 2014 erst endete die Kickstarter-Finanzierung, heute steht Bulbing schon im Design Store des Museum of Modern Art(MoMa). Und vielleicht bald bei Dir zu Hause?

Auf Fotos sieht Bulbing zunächst gar nicht so besonders aus. Ein leuchtendes Gittermodell einer überdimensionalen Glühbirne eben. Aber wenn man in natura davor steht und seinen Blickwinkel wechselt, staunt man nicht schlecht. Das scheinbar dreidimensionale Lichtobjekt ist in Wirklichkeit flach wie eine Flunder.

Nur der kleine runde Holzsockel mit dem LED-Leuchtmittel darin hat eine gewissen Ausdehnung. Er ist 3,5 cm hoch und besitzt einen Durchmesser von circa 8 cm. Die „Glühbirne“ aus Acrylglas dagegen misst 15 x 19,5 cm und ist nur 0,5 cm tief. Der folgende Film zeigt, wie gut sich Bulbing zu Hause macht.

 

Die faszinierende optische Täuschung zwingt selbst diejenigen, die es eigentlich schon besser wissen, dazu, ein zweites und drittes Mal hinzusehen um hinter den Trick zu kommen. Davon mal abgesehen, bietet Bulbing einfach eine angenehme Beleuchtung und passt durch die neutrale Form in jedes Wohnzimmer. Ein im doppelten Wortsinn leuchtendes Design-Beispiel, das auch im Shop des Museum of Modern Art zu finden ist.

Bulbing gibt es für 99,95 Euro bei radbag. Da der Preis über 50 Euro liegt, fallen natürlich keine weiteren Versandkosten an. Und auf Wunsch verpacken die Helfer bei radbag Bulbing auch noch als Geschenk. Bei 2-3 Tagen Lieferzeit ist es mit Sicherheit noch rechtzeitig vor Weinachten da, wenn Ihr nicht zu lange zögert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer