Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

05.11.10 15:21

, von Frank Müller

Budtraps: Kopfhörerfalle gegen Kabelsalat

Budtraps sind kleine Kabelhalter, die alle In-Ear-Kopfhörer konkurrenzlos schnell und simpel mit einem beliebigen MP3-Player, iPod oder iPhone verbinden sollen.

BudTraps - 9 von 12 Farben

Die beste Lösung gegen Kabelsalat sind immer noch kabellose Kopfhörer. Die haben aber wieder andere Nachteile, benötigen Bluetooth oder Dongle, müssen aufgeladen sein und sind nicht mit allen Mp3-Playern kompatibel. Budtraps dagegen machen es ganz einfach, die mitgelieferten oder gekauften In-Ear-Kopfhörer ohne Gewirr und Gefuddel mit dem iPod/iPhone/Mp3-Player etc.pp. zu transportieren.

Dabei sind die bunten Kabelhalter so günstig, dass man sich ruhig ein ganzes Set in verschiedenen knalligen Farben zulegen kann.

 

 

Budtraps machen es also überflüssig, seine Kopfhörer in einen Reißverschluss einzunähen oder komplizierte Wickelanleitungen mit Tips zum Aufwickeln der Kabel im Internet zu studieren.

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/kgku_EHiCsU?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;rel=0"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/kgku_EHiCsU?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;rel=0" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

Das sieht schließlich auch alles deutlich aufwendiger, langsamer und umständlicher aus. Die Budtraps sind dagegen so einfach, dass man sich fragt, warum nicht schon früher jemand auf diese Lösung gekommen ist, Kopfhörer aufzuwickeln. Es gibt keinen Kabelbruch durch Umknicken mehr, außerdem sitzen die Budtraps direkt am Stecker und gehen so nicht verloren.

Budtrap - grünes Licht für Kabelordnung

Einzeln kosten die Budtraps 5,95 US-Dollar, ein gleichfarbiges Duo bekommt man für 9,95 US-Dollar und ein Set mit fünf verschiedenfarbigen Budtraps gibt’s für 23,80 US-Dollar. Einen Haken hat die Sache allerdings: Budtraps kommen aus Australien. Zum Versand nach Europa sind keine Angaben zu finden.

Aber man kann die Hersteller in Australien ja über Skype, Facebook oder die Kontaktseite erreichen und nachfragen.

Mehr Infos auf der Website von Budtraps

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer