Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.07.10 13:22

, von Frank Müller

Brother Vibration-powered Generating-Batterie: Vibrationen laden Batterie

Das Unternehmen Brother hat Prototypen einer Batterie entwickelt, die sich durch Vibrationen selbst auflädt. Im Inneren der AA- und AAA-Batterien befindet sich ein winziger Generator.

Brother Prototyp: Batterie und Generator in einem

Akkus haben ein Problem: Sie sind irgendwann leer und müssen geladen werden. Also braucht man entweder die doppelte Menge, um immer ein frischem Pack parat zu haben, oder viel Geduld, wenn die Akkus zum Laden stundenlang im Ladegerät stecken. Brother will das ändern und hat eine Batterie entwickelt, die sich immer wieder selbst auflädt.

Im Moment handelt es sich nur um Protoypen in den Größen AA und AAA, aber wenn die Technik so voranschreitet, wie es aussieht, braucht man bald nie mehr die Batterien in der Fernbedienung zu wechseln.

Es reicht dann einfach aus, sie ab und zu in die Hand zu nehmen und ein paarmal zu schütteln.

Das Geheimnis der sich selbst aufladenden Batterie? Ein winziger elektromagnetischer Induktions-Generator und ein Doppelschicht-Kondensator mit einer Kapazität von rund 500mF. Die durchschnittliche Energieabgabe des Generator der Größe AA beträgt 10 bis 180mW.

Diese neue Technik bietet sich besonders an für Geräte, die nicht ständig Strom verbrauchen und ungefähr 100 mW benötigen. Die durchschnittliche Energieaufnahme einer normalen Fernbedienung soll zum Beispiel zwischen 40 mW und 100 mW betragen.

Brother Industries wird die neue Batterie, die sich selbst auflädt, zum ersten mal bei der Techno-frontier Ausstellung präsentieren, die in Tokio vom 21. - 23. Juli stattfindet.

Mal sehen, wie lange es von dort in die Regale der Elektrofachmärkte dauert.

via Tech On

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer