Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.05.13 06:00
IT Strategien für KMU

Bring Your Own Device

Weitere IT Strategien erhalten Sie bei uns im Shop/Netzwerksicherheit.

BYOD selbst jedoch ist ein Hype. Auch wenn die Medien und Hersteller diesem Thema eine zentrale Funktion zuordnen, wird es mittelfristig nur eine untergeordnete Rolle spielen.

 

Die Gründe dafür sind: Kein Arbeitnehmer wird auf Dauer für die Kosten seiner Arbeitsmittel aufkommen. Die propagierte Motivationssteigerung wird schnell verpuffen, wenn nur der Arbeitnehmer die Kosten trägt und der gewünschte Handlungsfreiraum eingeschränkt werden muss, weil die Rechtssicherheit dies verlangt. Da es i.d.R. nur für eine beschränkte Anzahl an Arbeitnehmern in einem Unternehmen sinnvoll ist, BYOD zu nutzen, werden die Kosten für den sicheren Zugang höher liegen als die Einsparungen bei den Investitionen für die Mobile Devices. BYOD wird nur dort in größerem Umfang zum Einsatz kommen bzw. möglich sein, wo die technischen Voraussetzungen bereits gegeben sind.

 

Eine wesentlich sinnvollere Lösung wäre, dass die Unternehmen ihren Mitarbeitern im Rahmen des Entgelts ein Mobile Device zur Verfügung stellen, das sie beruflich und privat nutzen können und das in deren Besitz übergeht. Das würde nicht nur die Motivation deutlich erhöhen, sondern dem Unternehmen auch die Entscheidung in die Hand geben, welche Mobile Devices zum Einsatz kommen sollen, was wiederum auch die Lösung für die sichere Anbindung beeinflusst.Auch wenn bei diesem Modell die Investitionen etwas höher liegen als bei BYOD, dürfte der ROI wesentlich früher erreicht werden. Ein Arbeitnehmer ist höher motiviert, wenn er etwas geschenkt bekommt, als wenn er es selbst zahlen muss. Der Einsatz der Mobile Devices kann dann ganz gezielt erfolgen, die vollständige Kontrolle der Geräte liegt beim Unternehmen.

© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer