Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

18.05.10Leser-Kommentare

Breville One Touch Tea Maker: Es muss nicht immer Kaffee sein

Der Breville Teeautomat ist der Versuch, Teetrinkern den Komfort zu bieten, den Kaffeetrinker schon lange geniessen: das Lieblingsgetränk, perfekt zubereitet auf Knopfdruck.

Breville Teeautomat

Teetrinker haben längst nicht die Auswahl an Automaten wie Kaffeefreunde. In der Regel müssen sie selbst das Wasser aufgießen und die Ziehzeit überwachen. Einen Moment nicht aufgepasst, und der Tee zieht zu lange. Der Breville One Touch Tea Maker ist ein Teeautomat, der diesem Missstand abhelfen will.

Der Breville Teeautomat sieht schon mal nicht so schlecht aus: ein stylischer Wasserkocher aus Schott Glas Made in Germany, verbrämt mit jeder Menge Edelstahl. Ziehdauer und Zeitpunkt des Teekochens lassen sich sekundengenau programmieren. Zur vorgegebenen Zeit beginnt das Wasser zu kochen, der Teebehälter (ebenfalls aus Edelstahl) senkt sich für die programmierte Zeitspanne in das heiße Wasser und hebt sich selbsttätig wieder daraus hervor.

Dadurch ist der Breville Teeautomat für jede Teesorte und jeden Geschmack geeignet. Grüner, schwarzer, weißer oder Kräutertee, Darjeeling FTGFOP oder Lapsang Souchong - alles kein Problem.

Der Breville Teeautomat verfügt über Temperatursensoren mit Anzeige, eine Warmhaltefunktion für 60 Minuten, ein 1500 Watt starkes Heizelement und ein Fassungsvermögen von 1,5 Litern bei Abmessungen von 21,3 cm x 22 cm x 25,8 cm.

Das Video, das jedem Home Shopping Sender zur Ehre gereichen würde, zeigt die Bedienung des Breville Teeautomaten ganz aus der Nähe. Man muss zwar schon mehr als einmal auf den Knopf drücken, aber abgesehen davon scheint die Bedienung wirklich einfach zu sein. Ob man die Blondine deshalb ins Bild integriert hat, um darauf hinzuweisen?

<object width="500" height="303"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/WAyk-O2B6F8&hl=de_DE&fs=1&color1=0x3a3a3a&color2=0x999999"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/WAyk-O2B6F8&hl=de_DE&fs=1&color1=0x3a3a3a&color2=0x999999" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="500" height="303"></embed></object>

Mehr Infos auf über den Breville Teeautomat auf der Seite des Herstellers. Das gute Stück kostet 250 Dollar, also knapp 200 Euro.

via Gizmag

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Rainer

    18.05.10 (12:09:01)

    automatische Teekocher gabe auch schon von Krups, und ab und zu bei Tschibo und das weit günstiger (allerdings ohne die MÖglichkeit der unterschiedlichen Wassertemperaturen)

  • Ulrike

    28.11.10 (14:35:15)

    Das scheint ja mal ein echt gutes Gerät zu sein, das auch für passionierte Teetrinker geeignet ist: je nach Teesorte kann man die Temperatur und die Ziehzeit einstellen, was bei billigeren Geräten nicht möglich ist. Unsere Tochter in New York hat sich so ein Teil gekauft und ist davon ganz begeistert.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer