Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.09.13Kommentieren

Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-Kopfhörer: Größer, edler, teurer

Bowers & Wilkins haben mit den neuen P7 Kopfhörern ihre bisher größten, edelsten und teuersten Kopfhörer auf den Markt gebracht.

Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-Kopfhörer Bowers & Wilkins P7 Over-Ear-Kopfhörer

Bowers & Wilkins Kopfhörer zeichnen sich im Allgemeinen durch edles Design, hochwertige, ausgezeichnet verarbeitete Materialien, sehr guten Klang und nicht ganz niedrige Preise aus. Der neue Over-Ear-Kopfhörer P7 bildet da keine Ausnahme (höchstwahrscheinlich - den Klang konnte ich noch nicht testen). Laut Bowers & Wilkins spielt er „klanglich auf dem Niveau eines High End-Lautsprechers“.

Der bisher größte und teuerste der Bowers & Wilkins Kopfhörer passt auch vom Design hervorragend zu den Schwestermodellen P3 und P5. Man merkt, dass das Unternehmen in Sachen Design eine klare Linie verfolgt.

Wie die Vorgängermodelle verfügt auch der P7 Over-Ear-Kopfhörer über rechteckige Ohrmuscheln, die über leicht gebogene, filigran wirkende Edelstahldrähte mit dem gepolsterten Kopfbügel verbunden sind. Außer Edelstahl verwendet Bowers & Wilkins noch gebürstetes Aluminium sowie schwarzes Leder für die Polsterung des Kopfbügels und für die Ohrpolster.

Diese Ohrpolster sollen sich durch ihren Doppelkammeraufbau perfekt an jeden Träger anpassen, wodurch ein gleichbleibendes Luftvolumen und ein definierter Abstand zwischen Chassis und Ohren entstehen soll. Laut Bowers & Wilkins erhöhen die Ohrpolster so nicht nur den Tragekomfort, sondern verbessern auch den Stereoklang, unabhängig von Kopf- und Ohrform des jeweiligen Nutzers.

Auch die Kopfhörerchassis wurden neu entwickelt. Sie sollen eher wie das Chassis eines High-End-Lautsprechers funktionieren, wobei ein Chassiskorb mit gedämpfter Ventilation für eine gleichmäßige, nahezu perfekte Membranbewegung sorgen soll - und damit für eine Klangqualität auf Studioniveau.

Bowers & Wilkins liefert den P7 mit einem Lederetui für den Transport, zwei Kabeln und einem Adapter. Das zertifizierte Made-for-iPhone (MFI) Kabel mit Fernbedienung und Mikrofon ist für Nutzer gedacht, die ihren P7 Kopfhörer auch als Headset nutzen wollen.

Das zweite Kabel ist ein reines Audiokabel mit 3,5-mm-Klinkenstecker. Über den dazugehörigen 6,35-mm-Adapter lassen sich die P7 auch an die heimische Stereoanlage anschließen.

Mehr Infos zum neuen Kopfhörer gibt es bei Bowers & Wilkins. Auf Amazon ist der neue Over-Ear-Kopfhörer P7 zum Preis von 399 Euro schon vorbestellbar.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer