Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.09.15Leser-Kommentar

Bluelounge Aaden ausprobiert: Immer volle AA-Akkus zur Hand

Blueloungs hat sich auf Lösungen für alltägliche Probleme spezialisiert, die meist durch Schlichtheit, Eleganz und Design bestechen. So auch beim neuesten Produkt, dem Akkuladegerät, das an den Rechner angeschlossen wird. Das doppelte A im Namen deutet schon an, dass Aaden für AA-Akkus gedacht ist.

Bluelounge Aaden 01

Zwar werden meist ein Apple Wireless Keyboard und eine Apple Magic Wireless Mouse mit dem Ladegerät abgebildet, aber Aaden eignet sich natürlich auch für Anwender anderer Hardware. Allerdings werden die beiden Apple-Eingabegeräte mit je zwei AA-Akkus betrieben und zeigen dadurch sehr schön Aadens praktischen Anwendungsbereich. Man sieht es auch im Video weiter unten.

Das Ladegerät Aaden fasst einen oder zwei AA-Akkus. Einfach Akkus an der Unterseite einlegen, Aaden mit dem kurzen Kabel an den Monitor oder iMac anschließen, umdrehen und vergessen. Aaden präsentiert sich als schlichter flacher Quader mit abgerundeten Ecken, etwas so wie ein mattes, etwas kleineres AppleTV 3. Das Bestechende an Aaden ist typisch für viele Bluelounge-Produkte. Schlichtes, schönes Design für jeden Tag.

Geladen oder nicht? Das verrät das Licht.

Eine LED für jeden Akku-Schacht zeigt an, ob der eingelegte Akku bereits geladen ist (grün) oder noch geladen wird (rot). Die LEDs befinden sich wie die Öffnungen für die Akkus an der Unterseite, man muss Aaden also kurz umdrehen, um sich über den Ladezustand zu informieren.

Es geht auch ohne Schalter

Knöpfe und Schalter sucht man vergeblich. Das Schöne an Aaden ist ja gerade das Prinzip der Schlichtheit. Leere Akkus einlegen, an den Rechner anschließen und vergessen. Wenn die kabellose Maus oder das Wireless Keyboard neue Akkus brauchen, eifach gegen die aus dem Ladegerät Aaden austauschen.

Falls man nicht immer ein Akku-Paar in Reserve vorhalten möchte, kann man auch mal über Nacht laden. Denn natürlich dauert es am USB-Anschluss ein bisschen länger als an einem Schnellladegerät. Bei Akkus mit 2.500 mAh sind es laut Anleitung rund 13 Stunden.

Nicht das billigste, aber das schlichteste

Aaden kostet bei Amazon 19,95 Euro, das entspricht der unverbindlichen Preisempfehlung, die man auch auf der Produktseite von Aaden findet. Für den Preis bekommt man auch Ladegeräte, die 4 Akkus fassen oder schneller laden, aber ich konnte noch keines entdecken, dass sich so unauffällig auf dem Schreibtisch eingliedert und direkt am Rechner angeschlossen wird.

Kommentare

  • Mr. Resistor

    29.09.15 (14:35:10)

    Es gab mal ein Sanyo Ladegerät mit der Bezeichnung MDU01 für die Eneloop-Akkus. Die Apple Akkus sind umgelabelte Eneloops.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer