Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.10.08 06:08

, von Don Dahlmann

Blackberry Storm: Schwarz, breit aber auch gut?

Der neue Blackberry Storm ist offiziell von Vodafone und Verizon in den USA angekündigt worden. Die ersten Bilder und Daten sind vielversprechend.

Blackberry Storm - Schöne Hülle, viele Features, ein großer MangelIch schleppe, aus purer Faulheit ein Neues zu bestellen, seit einiger Zeit ein etwas in die Jahre gekommenes Nokia N70 mit rum. Auf der Liste "Handys, die ich vielleicht gerne hätte" stehen seit ein paar Wochen das iPhone 3G, das Nokia E71 und das HTC Diamond. An ein Blackberry habe ich bisher nicht gedacht, aber als ich die ersten Bilder heute sah, war ich ganz begeistert. Denn es sieht nicht nur knackig gut aus, sondern hat auch eine Menge der Features, die man sich so wünscht. Aber leider nicht alle:

Das Design des neuen Blackberry Storm erinnert natürlich sehr an das iPhone, aber vermutlich wird man sich daran gewöhnen müssen, dass Apple da einfach einen neuen Standard gesetzt hat. Ähnlich wie das Ericsson vor vielen Jahren mit dem Ericsson T28 gelungen ist. Immerhin hat sich Blackberry Mühe gegeben, den Desktop der Software etwas anders zu gestalten. Hier aber erst einmal ein paar Daten.

Ausgewählte Technische Informationen Blackberry Storm:

  • Telefon: GSM-Quadband, EDGE, UMTS/li>
  • Bildschirm: 3.25" Touchscreen (480 x 360 Pixel)
  • Kamera: 3,2 MP, Autofokus, Extra-Licht
  • Konnektivität: Bluetooth, USB, GPS-A
  • Speicher: 1GB, microSD
  • Akkulaufzeit: Telefon: 5,5 Stunden, 15 Tage Stand-by
  • Abmessungen: 112,5 x 62 x 14 Millimeter (BHT)
  • Gewicht: 155 gramm

Ok. Touchscreen mit Lagesensor? Check! GPS mit vorinstallierten Karten? Check! UMTS? Check! Gute Kamera? Hmmm.. check! WLAN? Oh... Da fehlt doch was? Ich habe die Liste der technischen Daten des Blackberry Storm rauf und runter gelesen. Aber leider ist das Wörtchen "WiFi" oder "WLAN" in der Liste nicht zu finden. Und das ist dann leider ein echtes Manko. Tatsächlich kann sich das Storm nicht in WLAN Netze einklinken, und da stellt sich einem dann schon die Frage: "Was soll ich damit, wenn ich keine UMTS Flatrate habe?" Gleich angeschlossen von der Überlegung, dass das Handy dank der teuren UMTS Datenraten im Ausland quasi unbrauchbar für moderne Netzanwendungen ist.

Und die fehlende WLAN Konnektivität ist dann leider das Killer-Argument für mich, dass Blackberry Storm nicht auf die Liste meiner Wunsch-Handys zu nehmen. Ab November wird das Handy erhältlich sein, ein Preis steht noch nicht fest.

Blackberry Storm

Via Dialaphone

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Blackberry Storm: Schwarz, breit aber auch gut?

@Don Dahlmann Morje, was machen sie den mit dem WLAN das es nicht ohne geht. Bei mir klappt das seit Jahren ohne. Gruß

Diese Nachricht wurde von JaynDoe am 10.10.08 (06:34:33) kommentiert.

Ähnlich wie das Ericsson vor vielen Jahren mit dem Ericsson T28 gelungen ist.
* H A B E N W I L L *

Diese Nachricht wurde von Stefan S. am 10.10.08 (06:46:00) kommentiert.

uf der Liste “Handys, die ich vielleicht gerne hätte” stehen seit ein paar Wochen das iPhone 3G, das Nokia E71 und das HTC Diamond.
Wie wäre es denn mit dem SonyEricsson XPERIA X1? Zur Produkteseite von SonyEricsson :-) Ansonsten verliert das Diamond Touch im direkten Vergleich zum iPhone wegen dem ziemlich eigenartigen Touchscreen (man muss im "dock" das gerade aktive Symbol antippen wenn man rumscrollen will...). Auch die Kippsensoren sind "lieblos" eingestellt und kippen zu schnell – und damit zu häufig.

Diese Nachricht wurde von Stefan S. am 10.10.08 (06:50:01) kommentiert.

auf meiner liste stand zuerst das touch diamond, aber jetzt ist es das touch HD. das xperia ist halt von sony ericsson... und ich mag die firma nicht :)

Diese Nachricht wurde von Simon am 10.10.08 (07:11:30) kommentiert.

Wenn alle WLAN vermissen dann kann man ja davon ausgehen das der Nachfolger dieses Feature beinhaltet. In Geduld üben, in Geduld üben, in Geduld üben......

Diese Nachricht wurde von JaynDoe am 10.10.08 (07:16:28) kommentiert.

Ich mag diesen Beitrag nicht. Er liefert null mehrwert im Vergleich zu einer reinen Spezifikationsbeschreibung. Ausserdem sind Blackberries Businessgeräte und da interessieren die Auslandsgebühren eh kaum bzw. sind in einer Flatrate abgedeckt.

Diese Nachricht wurde von Deepsync am 10.10.08 (13:26:37) kommentiert.

wird nie wlan bekommen, wenns über provider vertrieben wird, klar oder? Sipgate lässt grüßen.

Diese Nachricht wurde von Katzhkau am 13.10.08 (05:34:56) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer