Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.11.12 07:01

, von Frank Müller

Bird Photo Booth: Schnabelhafter Fotoautomat

Bird Photo Booth ist eine Kombination aus Vogel-Futterstation und Fotoautomat - perfekt für angehende Tierfotografen, die Fotos und Videos schießen wollen, die man sonst nur mit viel Geduld und einem Superteleobjektiv hinbekommt.

Bird Photo Booth Vogel-Fotoautomat {Bird Photo Booth;http://birdphotobooth.com}Ein Vogelhäuschen mit versteckter Kamera - das ist die so einfache wie geniale Idee hinter dem Kickstarter-Projekt Bird Photo Booth. Das Vogelhäuschen aus solidem Hartholz erinnert mit seinem Retro-Look ein bisschen an eine antike Polaroid Land Camera.

Die Vorderseite besteht aus Aluminium. Sie lässt sich beiseite schieben, um ein iPhone, einen iPod touch oder eine GoPro-Kamera im Inneren zu platzieren, geschützt durch 5 cm dicke Schaumstoff-Einlagen.

Je nach Ausrüstung betrachtet man den Livestream des Aufnahmegeräts auf seinem Tablet, Smartphone oder Rechner und löst das Bild über Wi-Fi aus, oder man sieht aus einigen Metern Entfernung von außen zu und drückt auf den Bluetooth-Auslöser seiner Fernbedienung, seiner Tastatur oder seines Headsets. Bird Photo Booth listet eine ganze Reihe von Apps und anderen Möglichkeiten auf einer eigenen Seite auf.

Eine in die Vorderseite eingelasene Makrolinse sorgt dafür, dass die gefiederten Models optimal in Szene gesetzt werden, wenn Sie kommen um sich ihr Futter zu holen. Der folgende Clip mit Originalaufnahmen zeigt, was für tolle Bilder dabei entstehen können.

Das Vogelfutter wird in eine Schüssel geschüttet, die auf einer Schiene in unterschiedlichen Entfernungen sicher vor dem Objektiv befestigt werden kann. Alternativ kann man auch zum Beispiel Meisenknödel an einer Stahlstange aufhängen, die mit der Bird Photo Booth geliefert wird – je nachdem, welche Vögel man mit welchem Futter anlocken will. Kolibris gibt es in unseren Breitengraden zwar eher nicht, aber wahrscheinlich bekommt man dafür ein paar schöne Eichhörnchen-Aufnahmen.

Die Finanzierungsphase läuft noch mehr als zwei Wochen, und über 15.000 US-Dollar der benötigten 35.000 US-Dollar sind bereits zusammengekommen. Wer gerne ein eigenes Vogelhäuschen mit versteckter Kamera hätte, muss mindestens 149 US-Dollar (umgerechnet 117 Euro) hinlegen.

Mehr Infos gibt es auf der Kickstarter-Projektseite und auf einer eigenen Website für Bird Photo Booth.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer