Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.05.12

Benq W7000: 3D-Heimkino ohne Kompromisse

Benq präsentiert einen Projektor, der das 3D-Kino ins Wohnzimmer holt - und das ohne dass der Anwender mit faulen Kompromissen leben muss.

Da können die Hersteller noch so die Werbetrommel rühren und noch so perfekte Panels auf den Markt werfen: das cineastische Erlebnis ist erst bei einem Beamer vollkommen, selbst bei kleineren Diagonalen, wobei das Gerät von 70 cm bis 7 Metern schafft. Und Benq unterstützt das bei seinem jüngsten Gerät mit Full-HD-Auflösung und 3D.

2000 ANSI-Lumen, da kann der Vorhang auch offen bleiben. Der Kontrast ist mit 50.000 zu 1 auch gut. Mit horizontalem (max. 40% in beide Richtungen) und vertikalem (125%, dito) Lens-Shift muss das Gerät auch nicht unbedingt direkt vor der Leinwand stehen.

Geradezu üppig ist die Anschlussvielfalt mit 2 x HDMI, VGA, Composite etc. Mit einem solchen Beamer wird selbst die Tagesschau zum Erlebnis, und da mittlerweile fast alle Sender auch in HD ausstrahlen, lohnt die Investition für den W7000 von knapp 3000 Euro auch für den täglichen Fernsehkonsum.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer