Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

30.11.10 05:15

, von Frank Müller

Audiovibe Lautsprecher im Test: Bringt Fensterscheiben zum Schwingen

Der Audiovibe ist ein mobiler Lautsprecher, der sich auf alle möglichen Oberflächen setzen lässt und diese als Membranen nutzt. Wir haben ihn ausgiebig getestet.

Audiovibe LautsprecherWelche Auswirkungen Schall auf feste Gegenstände hat, ist ja schon seit der Bibel bekannt. Immerhin ließ der Trompetenschall die Mauern von Jericho einstürzen. Der Audiovibe ist zwar nicht ganz so mächtig, aber immerhin bringt er Wände (zum Beispiel von Kühlschränken, Regalen, Dosen und Kartons) zum Schwingen.

Auch Glasscheiben und Heizungen verwandelt der Audiovibe-Lautsprecher in Boxen. Man darf zwar keinen High-End-Klang erwarten, aber besser und lauter als die eingebauten Lautsprecher von iPods, MP3-Playern und Laptops klingt der Audiovibe allemal. Je nachdem auf welche Oberfläche man den Vibrationsgeber setzt, klingt es etwas metallischer oder wärmer. Das Video gibt einen Eindruck davon, wie der Klang sich ändert.

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/7BEHmZ5aGqA?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;rel=0"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/7BEHmZ5aGqA?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;rel=0" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

 

Die kleine Digicam liefert zwar nicht die besten Videos, reicht aber völlig aus, um einen Eindruck der unterschiedlichen Sounds zu vermitteln.

Der Audiovibe Lautsprecher ist sicher nichts für HiFi-Fanatiker, aber eine gute Alternative für Leute, die immer einen Lautsprecher dabei haben wollen, ohne das Volumen mit sich herumzuschleppen. Der Klang und die Lautstärke, die der Audiovibe Lautsprecher liefert, ändert sich mit der Oberfläche, die man zum Schwingen bringt. Aber ein besseres Ergebnis als mit den kleinen mobilen Lautsprechern, die man sonst so mit sich herumschleppt, lässt sich immer erzielen.

Audiovibe ist so klein und kompakt, dass man ihn immer dabei haben kann. Und erstaunlicherweise halten die beiden AAA-Akkus jetzt länger als gedacht. Bisher musste ich sie noch nicht auswechseln, dabei hat sich meine Jüngste den Audiovibe in den letzten 2 Wochen immer wieder geholt, um in ihrem Zimmer Musik zu hören. Das Gerät hat also mit den beiden AAA-Eneloop Akkus bereits diverse Stunden gespielt. Machen die Batterien schlapp, kann man den Audiovibe auch über den USB-Anschluss mit Strom versorgen.

Das Kabel mit dem 3,5 mm Klinkenstecker könnte für meinen Geschmack etwas länger sein, aber das zweite Kabel mit dem Vibrationsgeber ist von der Länge völlig ok. Die Klebefläche hält sehr gut an fast allen Oberflächen. Lässt die Klebekraft im Laufe der Zeit nach, reicht es, mit angefeuchtetem Finger ein paarmal darüber zu wischen und der Klebepunkt ist wie neu.

Fazit: Coole Technik, mobiler Sound, und ein Preis, der auch völlig ok ist: Den [sowia 751]Audiovibe Lautsprecher[/sowia] gibt es online für 29,95 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer